Starnberger SZ

 

Johannes von Casimir – CAS21, 23.01.2003

 

Schach

 

Wessen Pferdchen laufen besser?

Starnberg – Die Schach-Stadtmeisterschaft entscheidet sich wie im Vorjahr erst im letzten Durchgang. In der Vorschlussrunde bezwang Matthias Schäfer Peter Schützenberger sicher, Co-Leader Harald Feldbacher gewann nach großen Verwicklungen in der Zeitnot seines Gegners Johannes von Casimir die Oberhand. Auch der Drittplazierte Florian Mayr hielt durch einen Erfolg gegen Klaus Gschwendtner Schritt. Erste Entscheidungen sind bereits gefallen: Den Jugendpreis sicherte sich Alexander Fischer-Brandies vom TSV Gauting, der Damenpreis geht an Susanna Bauer, beste Debütantin ist Chantal Gotthier. Im Gesamtklassement führen Schäfer und Feldbacher mit je 7 Punkten vor Mayr (6½). Die Schlussrundenpartien am kommenden Freitag lauten Fischer-Brandies - Schäfer, von Saldern - Feldbacher und Schützenberger - Mayr. Neben dem eigenen Erfolg kommt es auch auf die Ergebnisse der bisherigen Gegner, der sogenannten „Buchholz-Pferdchen“, an.

 

Aktuelles in Zahlen

 

Offene Starnberger Stadtmeisterschaft, 8.Runde: Schäfer - Schützenberger 1:0, von Casimir - Feldbacher 0:1, Mayr - Gschwendtner 1:0, Fritscher - Schallöhr remis, Rothenhagen - von Saldern 0:1, Sperber - Fischer-Brandies 0:1, Auerweck - Gruber 1:0, Dietrich - Fincke remis, Rodinger - Humbert 1:0, Gödel - Bauer 0:1, Werner - Hayit 1:0, Gotthier spielfrei (1:0 kampflos), nachzuholen: Strecker - Finsterwalder, Rüger - Kölmel, Dolch - Daxlberger, Biernacik - Nagel; Nachholpartie: Gotthier - Biernacik 1:0

Stand: 1.-2. Schäfer, Feldbacher je 7, 3. Mayr 6½, 4.-8. von Saldern, Fritscher, Schallöhr, Schützenberger, Fischer-Brandies je 5

Auslosung der 9. und letzten Runde am 24./31.Januar: Fischer-Brandies - Schäfer, von Saldern - Feldbacher, Schützenberger - Mayr, Schallöhr - Strecker, Fritscher - Rüger, Gschwendtner - von Casimir, Finsterwalder - Auerweck, Fincke - Sperber, Dietrich - Rodinger, Daxlberger - Rothenhagen, Gruber - Dolch, Kölmel - Bauer, Nagel - Werner, Humbert - Gotthier, Gödel - Biernacik, Hayit spielfrei (1:0 kampflos)