SZ, Starnberger Neueste Nachrichten 19.10.01

Zwei Spiele, zwei Siege
Keine Verluste dank gegnerischem Sportsgeist

Starnberg – Die vierte Mannschaft des Schachclubs Starnberg konnte im zweiten Spiel den zweiten Sieg einfahren. Hierfür konnten sich die Starnberger in erster Linie bei ihren Gastgebern vom SC Peiting II bedanken, die darauf verzichteten, auf kampflose Partiegewinne zu bestehen, nachdem die Hälfte der Kreisstädter mit einer Stunde Verspätung am Spielort eingetroffen waren. Die Starnberger, obgleich nur zu siebt angetreten, verteilten dann allerdings keine Gastgeschenke. Johannes Schmied, Christian und Florian Wenz, Manfred Thonig und Otto Daxlberger sorgten für fünf Punkte, einen weiteren verpasste Youngster Susanna Bauer trotz guter Chancen. Nach dem 5:3-Erfolg steht Starnberg auf dem zweiten Tabellenplatz.

Johannes von Casimir