Starnberger SZ, 25.10.2002

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Starnberger Schachspieler auf Rekordjagd
Gauting mit Fehlstart

 

Starnberg – Einen derart erfolgreichen Sonntag hatten die Mannschaften des Schachclubs Starnberg schon seit Jahren nicht mehr erlebt. Aus den 16 Partien holten sie 12 Siege, vier Unentschieden und verloren kein einziges mal.

In der Regionalliga Süd-Ost traf die erste Mannschaft auf den niederbayerischen Aufsteiger TV Freyung. Ihrer haushohen Favoritenstellung (DWZ-Durchschnitt 2113:1898) konnten die Mannen von Matthias Schäfer auch vollauf gerecht werden. Den Anfang machte Ivica Rajic (Brett 6). Nach 22 Zügen zertrümmerte er mit einem schönen Turmopfer die gegnerische Königsstellung. Auch Florian Mayr (7) zwang seinen Gegner noch vor der Zeitkontrolle zur Aufgabe. Dann kam auch noch Glück dazu: Klaus Gschwendtner (5) musste eine Figur hergeben, um einer hübschen Mattkombination auszuweichen. In völliger Gewinnstellung überschritt sein Gegner im 40.Zug die Zeit. Dann die einzigen, gar noch schmeichelhaften Erfolgserlebnisse für die Gäste: Mannschaftsführer Matthias Schäfer (3) und Thomas Lochte (2) spielten trotz zwischenzeitlicher Gewinnaussichten jeweils remis. Mit sicheren Erfolgen schraubten Safet Terzic (am Spitzenbrett gegen den früheren deutschen Spitzenspieler GM Ludek Pachmann), Axel Tuchenhagen (5) und Stephan Wehr (erster Einsatz seit über drei Jahren an Brett 8) das Ergebnis auf 7:1 – zuletzt wurde im Mai 1995 so hoch gewonnen. Das nächste Match in vier Wochen beim SK Freising wird allerdings ein ungleich härterer Prüfstein.

In der Zugspitzliga präsentierte sich die zweite Mannschaft in der seltenen Bestaufstellung und konnte sich bei der SG Eichenau/Puchheim über das gleiche Resultat freuen. Den ersten Sieg feierte Fritz Absmaier am Spitzenbrett in nur 17 Zügen, Harald Feldbacher (2) erhöhte mit einem unwiderstehlichen Angriff auf 2:0, Stefan Winkler (8) und Clemens von Schmädel (4) konnten sich ebenfalls überzeugend durchsetzen. Anschließend gaben Johannes Schmied (5) und Johannes von Casimir (6), dessen Gegner den Gewinnweg im Turmendspiel nicht entdeckte, die einzigen Remisen ab. In sauber geführten Endspielen holten Reinhard Popp (3) und Gerhard Strecker (7) die Punkte 6 und 7. Trotz des hohen Sieges wird es für die Starnberger wohl nur um den Klassenerhalt (Platz 8 unter 11 Mannschaften) gehen, eine Standortbestimmung wird die nächste Partie beim SK Wolfratshausen sein.

In der Bezirksliga Oberbayern musste Aufsteiger TSV Gauting bei der Schachunion Ebersberg die erste Niederlage seit über einem Jahr hinnehmen. Drei Niederlagen von Frank Ipfelkofer (Brett 2), Volker Betz (3) und Roland Edenhofer (8) konnten die Würmtaler nur einen Sieg durch Toni Stigler (7) entgegensetzen. Unentschieden zum 3:5-Endstand holten Ulrich Kümpers (1), Alexander Wörl (4), Volker Wildt (5) und Achim Flemming (6). In der nächsten Runde gegen die SG Vogtareuth/Prutting II sollte der erste Sieg aber drin sein.

 

Aktuelles in Zahlen

 

Regionalliga Süd-Ost, 1.Runde: SC Starnberg I - TV Freyung 7:1 (FM Terzic - GM Pachmann 1:0, Lochte - Knechtel remis, Schäfer - Autengruber remis, Gschwendtner - Müller 1:0, Tuchenhagen - Peitsch 1:0, Rajic - Schmidbauer 1:0, Mayr - Kühlwein 1:0, Wehr - Bergmann 1:0) ; Post-SV Dorfen - SG Vogtareuth/Prutting 5:3 ; SC Straubing - TuS Fürstenfeldbruck 3:5 ; SK Freilassing - SK Freising 4½:3½ ; TSV Trostberg - SK Landshut 4:4

 

Bezirksliga Oberbayern, 1.Runde: SU Ebersberg/Grafing - TSV Gauting 5:3 (Zenker - Kümpers remis, Schweiger - Ipfelkofer 1:0, Kislinger - Betz 1:0, Peter - Wörl remis, Bauer - Flemming remis, Gil - Wildt remis, Hartmann - Stigler 0:1, Becher - Edenhofer 1:0) ; SK Bruckmühl - SV Ilmmünster 3:5 ; SC Unterpf.-Germering - SK Freising II 7:1 ; SG Traunstein/Traunreuth - SK Waldkraiburg 4:4 ; Vogtareuth/Prutting II - SG Pang/Rosenheim II ½:7½

 

Zugspitzliga, 1.Runde: SG Eichenau/Puchheim - SC Starnberg II 1:7 (Schmitz - Absmaier 0:1, J.Alefs - Feldbacher 0:1, Markwardt - Popp 0:1, Klebermaß - von Schmädel 0:1, Seiler - Schmied remis, Nawratil - von Casimir remis, Hussl - Strecker 0:1, H.Alefs - Winkler 0:1) ; Unterpf.-Germering II - TV Tegernsee III 6:2 ; SK Weilheim - SK Gräfelfing II 5½:2½ ; SK Wolfratshausen - SC Peiting 4½:3½; TuS Geretsried - SF Murnau 6:2 ; SC Herrsching spielfrei