Starnberger SZ, 04.10.2002

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Durchwachsener Auftakt zur Saison

Starnberg – Mit der ersten Runde des Vierer-Mannschaftspokals eröffneten die Schachvereine des Landkreises die neue Saison.

Der TSV Gauting II konnte sich gegen den SK Wolfratshausen II mit 3:1 durchsetzen. Toni Stigler und Sebastian Finsterwalder gewannen an den Brettern 3 und 4, Achim Flemming und Volker Wildt remisierten an den Spitzenbrettern. Der TSV Gauting I hatte ein Freilos.

Der SC Starnberg II war beim SK Wolfratshausen I klarer Außenseiter, zumal ein Brett nicht besetzt werden konnte. Doch den kampflosen Rückstand von Brett 2 konnte Johannes Schmied (4) ausgleichen. Ein mutiges Opfer von Rüdiger von Saldern (3) wurde zwar nicht belohnt, doch Harald Feldbacher erkämpfte sich trotz Erkältung den Sieg am Spitzenbrett, der die Starnberger in die nächste Runde brachte. Der SC Starnberg I brachte gegen den SC Unterpfaffenhofen-Germering keine Mannschaft zusammen und blamierte sich mit einer kampflosen Niederlage.

Lange Gesichter gab es beim SC Herrsching. Gegen den B-Klassisten SK Großweil gewannen zwar Kurt Hähnlein (Brett 2) und Frank Alefs (4), doch die Niederlagen von Karl-Heinz Winkler (1) und Peter Schützenberger (3) bedeuteten das überraschende Aus.

Im Viertelfinale trifft nun der SC Starnberg II auf den SK Weilheim, der TSV Gauting I empfängt den SC Unterpfaffenhofen-Germering und der TSV Gauting II tritt beim TuS Geretsried an.

 

Aktuelles in Zahlen

 

4er-Pokal Schachkreis Zugspitze, 1.Runde: Wolfratshausen I - Starnberg II 2:2 (Hoffelner - Feldbacher 0:1, Griessbach - Fuchs 1:0 kampflos, Nelson - von Saldern 1:0, Wriesnik - Schmied 0:1; Starnberg II wegen des Sieges am Spitzenbrett weiter) ; Gauting II - Wolfratshausen II 3:1 (Flemming - Uffelmann remis, Wildt - Humburg remis, Stigler - Heinritzi 1:0, Finsterwalder - Bierbach 1:0) ; Herrsching - Großweil 2:2 (Winkler - Kennerknecht 0:1, Hähnlein - Malik 1:0, Schützenberger - Ecker 0:1, Alefs - Baeck 1:0; Großweil wegen des Sieges am Spitzenbrett weiter) ; Starnberg I - Unterpf.-Germering 0:4 kampflos ; Weilheim II - Geretsried 1:3 ; Weilheim I - Gröbenzell II 2½:1½ ; Gauting I, Gröbenzell I Freilose

 

Viertelfinale (bis 10.11.02): Starnberg II - Weilheim I, Gauting I - Unpf./Germering, Großweil - Gröbenzell I, Geretsried - Gauting II