SZ, Starnberger Neueste Nachrichten 16.5.02

"Fernduell" um den Titel

Starnberg – Die Clubmeisterschaft des Schachclubs Starnberg entscheidet sich zwischen Matthias Schäfer und Klaus Gschwendtner. Schäfer setzte sich in einer Nachholpartie gegen Sebastian Finsterwalder durch und hat nun 4/5 auf seinem Konto, Gschwendtner steht bei 3/4. In der letzten Runde bekommt es Schäfer mit Thomas Lochte zu tun, Gschwendtner hat noch zwei Partien gegen Rüdiger von Saldern und Knut Schallöhr zu spielen. Gewinnt Schäfer, liegt er nach Feinwertung vorne und wäre zum ersten mal Clubmeister. Titelverteidiger Gschwendtner hofft auf einen Ausrutscher seines Kontrahenten und seinen vierten Titel.
In der Gruppe B feierte Peter Heinrichsen den Aufstieg ins Meisterturnier. Nach einem Remis gegen Ulrich Fincke ist er nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Den zweiten Aufstiegsplatz spielen die punkt- und wertungsgleichen Robert Auerweck und Ulrich Sperber im direkten Vergleich aus.
Auch im C-Turnier steht der erste Aufsteiger fest : Nach seinem letztjährigen Aufstieg aus der D-Gruppe marschierte Manfred Thonig direkt in die B-Gruppe durch. Auf den zweiten Aufstiegsplatz können sich noch Otto Fritscher, Alexander Fischer-Brandies, Alfred Dolch und Hans Werner Hoffnungen machen.
Gruppe D sieht den Herrschinger Gast Karl-Heinz Keßler und die Jugendliche Susanna Bauer in ihrem ersten Clubturnier mit jeweils 4/5 vorne. Nur Ingo Nagel (3½/5) kann noch in den Aufstiegskampf eingreifen.

Johannes von Casimir