Ulrich Sperber, 30.11.2008

 

Stefan Winkler und Ulrich Sperber mit gutem Abschneiden beim Deutschland-Cup

 

Als eines von mehreren Rahmenturnieren der Schach-Olympiade, die vom 12. bis 25.11.2008 in Dresden stattfand, wurde erstmals der Deutschland-Cup ausgetragen. Mit über 700 Teilnehmern in 15 Spielstärkegruppen handelte es sich hierbei um das größte je vom Deutschen Schachbund organisierte Turnier. Für das Turnier mußten sich die Spieler vorher bereits auf regionaler Ebene qualifizieren. Es wurde im Schweizer System-KO-Modus ausgetragen und lief über 6 Runden.

Stefan Winkler vom SC Starnberg erreichte in seiner Gruppe 10 (DWZ 1800 - 1899) mit 4 Punkten aus 6 Partien einen respektablen 16. Platz bei 58 Teilnehmern und war damit sogar punktgleich mit dem Neuntplazierten. Ähnlich erging es Ulrich Sperber, wie Winkler Mitglied des SC Starnberg, der in seiner Gruppe 9 (DWZ 1700-1799) mit ebenfalls 4 Punkten aus 6 Partien den 15. Platz bei 58 Teilnehmern belegte und punktgleich mit dem Neuntplazierten war.

Als besonderes Bonbon für alle Teilnehmer wurden alle Partien dieses Turniers an denselben olympischen Tischen inklusive Brettern, Figuren und Uhren ausgetragen, an denen später am Tag die Weltspitze bei der Olympiade ihre Partien austrug.