Starnberger Merkur, 23.10.2008

 

Florian Christner

 

Schach

 

SC Starnberg startet gut in die Saison

Senioren Ü60 bislang ungeschlagen, zwei Siege für U12

 

Starnberg – Die Senioren (Ü60) und die Jüngsten (U12) des Schachclubs Starnberg bleiben weiter ungeschlagen. Die Mannschaft Senioren I des SC Starnberg konnte in ihrem zweiten Match gegen den VfB Friedrichshofen in der Bezirksliga Ü60 einen 2½:1½ Sieg erringen.

Gegen den im Mittel um rund 340 DWZ Punkte schwächeren Gegner taten sich die Starnberger, Oberbayerischer Meister der vergangenen zwei Jahre, sehr schwer. Die Deutsche Wertungszahl (kurz DWZ) ist eine Wertungszahl im Schach, um die Spielstärke einzelner Spieler zu vergleichen. Knut Schallöhr und Volker Wildt standen bald besser, mussten sich aber mehreren Remisangeboten erwehren. Kurz vor der Zeitkontrolle musste Knut Schallöhr nach ungenauem Spiel nach 15 Partien in drei Jahren ohne Niederlage seine erste Null kassieren, bei Volker Wildt reichte es zum Remis.

Verlass war auf Torsten Fliessbach und Reinhard Popp. Sie sammelten wie Eichhörnchen Stellungsvorteile, nach kleinen Ungenauigkeiten ihrer Gegner im Endspiel konnten beide den Gesamtsieg sicherstellen. Der SK Freising und der SC Starnberg haben nach zwei Spielen noch keinen Punkt abgegeben und führen die Tabelle an. Bis zum 8. März kommenden Jahres haben die Senioren Spielpause. Dann sind die Senioren Gast beim SC Wolfratshausen. In Runde vier empfängt Starnberg am 4. April den SC Waldkraiburg, ehe die Starnberger Senioren I zur fünften Runde am 10. Mai zum Schachklub nach Freising fahren.

Bis dahin werden sie in der zweiten Herrenmannschaft versuchen, deren schlechten Start wettzumachen. Die erste Auswärtsbegegnung gegen den SC Peiting musste Starnbergs Zweite kampflos mit 0:8 abgeben.

Die U12 des Schachclub Starnberg konnte mit zwei Siegen und einem Remis in die neue Saison starten. Die Mannschaft trat in der Besetzung Benny Zunic, Julian Bossenmaier, Nguyen Huy und Simon Moriasy an. Sie gewannen gegen Geretsried 3.1 und besiegten Windach II mit 3½:½. Gegen Windach I trennte man sich 2:2.

Jugendleiterin Anna Gödel freute sich über die Erfolge der neu formierten U12. Viele der ehemaligen U12-Spieler spielen in der neuen Saison in der U16. Bester Starnberger Einzelspieler war Julian Bossenmaier, der alle drei Spiele für sich entscheiden konnte. Der neunjährige Simon Moriasy konnte sich bei seinem ersten Mannschaftskampf mit 2½ Punkten aus 3 Spielen bestens behaupten.

Die Mannschaft steht nach drei Spielen bei zehn Teilnehmern auf dem vierten Platz.