SZ, Starnberger Neueste Nachrichten 23.4.02

Favoritenstürze bei der Clubmeisterschaft
Lochte gewinnt Dähne-Pokal

Starnberg – Stadtmeister Thomas Lochte verabschiedete sich bei den Clubmeisterschaften des Schachclubs Starnberg bereits vorzeitig aus dem Titelrennen. Gegen Rüdiger von Saldern und Klaus Gschwendtner musste er zwei Niederlagen mit den weißen Steinen einstecken. Gschwendtner übernahm damit die Führung vor Matthias Schäfer, der allerdings zwei Partien weniger gespielt hat. Ebenfalls überraschend kam der Sieg von Knut Schallöhr gegen Florian Mayr. Damit rückte Schallöhr vorerst auf den dritten Rang vor. Johannes Schmied musste aus gesundheitlichen Gründen aus dem Turnier aussteigen.
In der Gruppe B sah Peter Heinrichsen nach vier Erfolgen wie der sichere Sieger aus, doch mit einer Niederlage gegen Herbert Dietrich und einem Remis gegen Rudolf Heil kam Sand ins Getriebe. Hinter Heinrichsen teilen sich Ulrich Sperber und Ulrich Fincke den zweiten Platz.
Im C-Turnier haben Alexander Fischer-Brandies und Manfred Thonig nach Erfolgen über Anna Gödel bzw. Otto Daxlberger die Führung übernommen. Das Feld liegt aber immer noch so dicht beisammen, dass wohl erst die letzte Runde über Auf- und Abstieg entschieden wird.
In der D-Gruppe hatten die Jugendlichen einen guten Tag. Susanna Bauer gewann gegen Hans Humbert bereits ihre dritte Partie und führt gemeinsam mit Karl-Heinz Keßler. Alexander Kölmel holte seinen ersten Punkt gegen Peter Magiera.

Einen Tag später konnte sich Lochte mit dem sechsten Gewinn des oberbayerischen Dähne-Pokals trösten. Mit Schwarz setzte er sich in nur 20 Zügen gegen Thomas Jaworek (SG Vogtareuth/Prutting) durch und vertritt damit den Bezirk auf bayerischer Ebene.

Johannes von Casimir