Starnberger SZ, 28.09.2006

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Stadtmeisterschaft als Breitensport-Veranstaltung

Sieben Vereine vertreten

 

Starnberg – Die Schach-Stadtmeisterschaft, traditioneller Auftakt der Starnberger Turniersaison, ist wieder so beliebt wie seit zehn Jahren nicht mehr. Obwohl die meisten Spitzenspieler erneut durch Abwesenheit glänzen, verzeichnete Turnierleiter Thomas Lochte nach dem Negativrekord des Vorjahres ein Teilnehmeranstieg um 80% auf 36 Teilnehmer. Neben 20 Spielern des gastgebenden SC Starnberg messen sich auch Gäste vom SC Ammersee (6), den SF Windach, dem TSV Gilching-Argelsried (je 3), dem Gautinger SC (2), den SF Starnberger See und dem SK Gräfelfing (je 1) in neun Runden bis zum 8.Dezember auf den 64 Feldern. Acht Spieler wagen sich dabei in ihr erstes Turnier.

Die klaren Favoriten Thomas Lochte, Klaus Gschwendtner und Sebastian Finsterwalder gewannen wie neun weitere Spieler ihre Auftaktpartie, fünf weitere Partien werden nachgeholt. Die Auslosung für die zweite Runde am 6.Oktober wurde bereits vorgenommen (siehe Aktuelles in Zahlen), sie kann ebenso wie die Nachholpartien der ersten Runde bereits am kommenden Freitag gespielt werden. (cas)

 

Aktuelles in Zahlen

 

Starnberger Stadtmeisterschaft 2006

 

1.Runde: Lochte - Eichinger 1:0, Nagel - Gschwendtner 0:1, Finsterwalder - Gruber 1:0, Albrecht - Recknagel remis, Schützenberger - Paul Preßler 1:0, Humbert - Wolf Preßler 0:1, Heil - Soranlar 1:0, Bentz - Roth 0:1, Rothenhagen - Philipp Preßler 1:0, Fischer - Werner 0:1, Gödel - Golldack 1:0, Hoffmann - Christner 1:0, Niedermeier - Stelzner 1:0; nachzuholen: Fritscher - Vonach, Sperber - Winkler, Schallöhr - Dolch, Fiehl - Rüger, Trojer - Fassmann

Ausweichtermin am 29.September

2.Runde (6.Oktober): Heil - Lochte, Gschwendtner - Rothenhagen, Roth - Finsterwalder, Werner - Schallöhr, Rüger - Gödel, Hoffmann - Schützenberger, Wolf Preßler - Niedermeier, Recknagel - Fritscher, Vonach - Albrecht, Fassmann - Sperber, Winkler - Trojer, Dolch - Soranlar, Eichinger - Fischer, Christner - Nagel, Gruber - Fiehl, Philipp Preßler - Bentz, Paul Preßler - Stelzner, Golldack - Humbert