Starnberger SZ, 18.07.2006

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Bilderbuch-Saison verspätet gefeiert

 

Starnberg – Der Schachclub Starnberg kann auf seinem Sommerfest verspätet eine besondere Saison feiern: Die erste Mannschaft hatte zunächst erneut den seit sechs Jahren angestrebten Wiederaufstieg in die Landesliga knapp verfehlt. Doch als die Ligen für die neue Saison eingeteilt wurden, konnte doch noch gejubelt werden: Dank des Rückzugs des niederbayerischen Vertreters TSV Waldkirchen rückte das Team um Matthias Schäfer in die vierthöchste Liga nach. Damit wurde nach dem Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Zugspitzliga und den beiden Kreistiteln der Senioren- und der Pokalmannschaft das Sahnehäubchen auf die erfolgreichste Saison der jüngeren Clubgeschichte gesetzt. Auch die dritte Mannschaft wird wegen einiger Rückzüge von der B- in die A-Klasse hochgestuft.

Den gewachsenen Herausforderungen in der neuen Saison will Schäfer mit der Rückkehr des langjährigen Spitzenspielers Gregor Sterzenbach und dem Neuzugang des Forstenrieders Rainer Pappenheim entgegentreten. Bereits der Auftakt hat es in sich: Am 15.Oktober müssen die Starnberger zum letztjährigen Vize und ehemaligen Zweitligisten SG Pang-Rosenheim, am 29.Oktober gastiert der Drittplazierte SC Bayerwald-Regen in der Kreisstadt. (cas)

 

Aktuelles in Zahlen

 

Landesliga Südbayern 2006/07

                     

1.Runde am 15.10.2006: SG Pang-Rosenheim SC Starnberg

2.Runde am 29.10.2006: SC Starnberg SC Bayerwald-Regen

3.Runde am 19.11.2006: SK Kriegshaber SC Starnberg

4.Runde am 10.12.2006: SC Starnberg SC Garching

5.Runde am 04.02.2007: SK Siemens München SC Starnberg

6.Runde am 25.02.2007: SC Starnberg SK Ingolstadt

7.Runde am 18.03.2007: SC Pfarrkirchen SC Starnberg

8.Runde am 01.04.2007: TSV Haunstetten SC Starnberg

9.Runde am 22.04.2007: SC Starnberg SK Weilheim