02.05.2006

 

Fischer-Brandies siegt im Klinikum-Pokal

 

Alexander Fischer-Brandies vom neu gegründeten Gautinger SC hat mit 5,5 Punkten aus 7 Runden vor den punktgleichen Jan-Erik Schrader, Achim Flemming, Sebastian Finsterwalder und Klaus Gschwendtner mit je 5 Punkten den Klinikumpokal gewonnen. Insgesamt waren 14 Teilnehmer aus 5 Vereinen am Start. Alexander Fischer-Brandies hat das Turnier souverän bis zur 5. Runde beherrscht. Erst gegen den für SC Gröbenzell startenden Jan-Erik Schrader musste er einen Punkt abgeben. Aber das Remis gegen den Tabellensiebten Stefan Winkler reichte zum Gesamtsieg, nachdem Achim Flemming in der letzten Runde gegen Sebastian Finsterwalder verlor. Das Starnberger Neumitglied Till Trojer vom Gymnasium Starnberg erreichte mit 3 Punkten einen beachtlichen Erfolg. Leider musste der Titelverteidiger Volker Wildt kurzfristig absagen.

Fischer-Brandies hat mit seinem Sieg auch ein Anrecht auf ein Brett beim Olympia-Simultan in der Kreissparkasse Starnberg im Oktober dieses Jahres erworben.

Weiter geht es in Starnberg mit dem Biberthaler Turnier, das zusammen mit dem Schachclub des Gautinger SC, veranstaltet wird. Biberthaler sen. und Biberthaler jun. waren Gründungsmitglieder des 1920 im Cafe Groll gegründeten Starnberger Schachclub. Es sind zwei Spieltage vorgesehen. Erster Spieltag: Im Klinikum Starnberg am Freitag, 12.5.06 um 19.30 Uhr; Zweiter Spieltag in Gauting am Donnerstag, 18.5.06. Vorgesehen ist ein Schnellschachturnier mit 30 Minuten Spielzeit. (Alfred Dolch)