Starnberger SZ

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Ammersee souverän aufgestiegen, Starnberg kurz davor

Gauting vor Abstiegs-Endspiel

 

Starnberg – Die Schachspieler des Gautinger SC konnte sich im Abstiegskampf der Bezirksliga Oberbayern nicht die erhoffte Luft verschaffen. Gegen den SC Unterpfaffenhofen-Germering feierten Frank Ipfelkofer und Sebastian Finsterwalder an den Spitzenbrettern zwar Erfolge gegen starke Gegner, ansonsten gelang aber nur noch Ali Wörl (Brett 4) ein Remis. An den hinteren Brettern gab es allerdings nichts zu holen, und so fiel die Niederlage mit 2½:5½ recht deutlich aus. Dennoch verteidigten die Würmtaler den siebten Platz, der zum Klassenerhalt reichen würde. Beim direkten Konkurrenten SG Vogtareuth/Prutting muss in drei Wochen allerdings ein Sieg her, will man die Liga nach einer Saison nicht gleich wieder verlassen.

Praktisch abgestiegen ist Zugspitzligist SK Gräfelfing II. Gegen den SC Gröbenzell II gewann nur Jürgen Klapper (Brett 6) seine Partie, Holger Burkhardt (1), Desiderius Meier (2) und Willy Poost (5) konnten nur noch drei Remisen abgreifen. Nach dem 2½:5½ beträgt der Abstand zum rettenden Ufer zwei Runden vor Schluss vier Punkte. An der Tabellenspitze entscheidet sich das Aufstiegsrennen zwischen dem SC Peiting (13:1 Punkte) und dem SC Unterpfaffenhofen-Germering II (12:2) im direkten Duell der letzten Runde.

In der Kreisklasse steuerten gleich zwei Kreis-Teams auf den Aufstieg zu, der SC Ammersee hat es bereits geschafft. Nach einem 5½:2½-Erfolg bei den SF Olching sind die immer noch verlustpunktfreien Inninger nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Christoph Schöner (1), Kurt Hähnlein (3), Dieter Koch (5), Wolf Preßler (6) und Hans Werner (8) sorgten für die Siegpunkte, Hermann Doblinger (7) remisierte.

Auf dem besten Weg, das gleiche Ziel zu erreichen, befindet sich der SC Starnberg II. Im vorentscheidenden Spitzenspiel gegen die SF Bad Tölz gelang dem Team von Gerhard Strecker ein in der Höhe überraschender 6½:1½-Kantersieg. Torsten Fließbach (1), Gerhard Strecker (3), Oliver Rulik (4), Stefan Winkler (5) und Matthias Rüger (6) gewannen, Volker Wildt (2), Knut Schallöhr (7) und Susanna Bauer (8) spielten unentschieden. Dadurch eroberten die Starnberger den zweiten Aufstiegsplatz und haben zwei Punkte Vorsprung. Sollte die Erfolgsserie im nächsten Match beim abstiegsgefährdeten SC Bichl anhalten, wäre der direkte Wiederaufstieg schon fast sicher.

Der Gautinger SC II muss dagegen wieder zurück in die A-Klasse. Beim SK Weilheim II gab es eine 1:7-Klatsche, wobei nur Klaus Müller (6) und Joachim Heyn (7) ihre Partien unentschieden gestalten konnten.

In der C-Klasse hält der SK Gräfelfing IV weiterhin die rote Laterne. Pejo Petonic (4) war der einzige Sieger bei der 1:3-Niederlage bei den SF Windach II. (cas)

 

Aktuelles in Zahlen

 

Bezirksliga Oberbayern, 7.Runde: Gautinger SC - SC Unterpf.-Germering 2½:5½ (Ipfelkofer - Brandl 1:0, Finsterwalder - Kretschel 1:0, Fischer-Brandies - Wawra 0:1, Wörl - Rossmanith remis, Edenhofer - Deues 0:1, Reeves - Lang 0:1, Sperber - Köhl 0:1, Thaler - Kern 0:1), SG Vogtareuth/Prutting - SU Ebersberg/Grafing 3:5, SG Pang/Rosenheim III - SK Ingolstadt II 2:6, SK Töging - SK Freilassing 4:4, SK Wolfratshausen - SK Freising II 8:0 kampflos

 

 1. SK Ingolstadt II 7 11:3 37:19

2. SK Töging 7 11:3 36:20

3. SU Ebersberg/Grafing 7 11:3 32½:23½

4. SC Unterpf.-Germering 7 9:5 35:21

5. SK Wolfratshausen 7 8:6 33:23

6. SK Freilassing 7 6:8 28:28

7. Gautinger SC 7 5:9 27½:28½

8. SG Pang/Rosenheim III 7 5:9 24½:31½

9. SG Vogtareuth/Prutting 7 4:10 26½:29½

10. SK Freising II 7 0:14 0:56

 

Zugspitzliga, 7.Runde: SK Gräfelfing II - SC Gröbenzell II 2½:5½ (Burkhardt - Kramer remis, Meier - Reisinger remis, Seifried - Kaftan 0:1, Stern - Mandel 0:1, Poost - Lengfeld remis, Klapper - Bonk 1:0, Bothe - Rauschmayer 0:1, Lüßmann - Lehnstaedt 0:1), SC Unterpf.-Germering II - SG Eichenau/Puchheim 5:3, TuS Fürstenfeldbruck - SK Wolfratshausen II 4:4, SC Peiting - TuS Geretsried 6:2, SF Murnau - SC Neuaubing 4:4

 

 1. SC Peiting 7 13:1 35½:20½

2. SC Unterpf.-Germering II 7 12:2 37½:18½

3. TuS Geretsried 7 8:6 31½:24½

4. SK Wolfratshausen II 7 7:7 29½:26½

5. SC Neuaubing 7 7:7 27½:28½

6. SG Eichenau/Puchheim 7 6:8 28½:27½

7. SC Gröbenzell II 7 6:8 24:32

8. TuS Fürstenfeldbruck 7 5:9 26½:29½

9. SF Murnau 7 5:9 20:36

10. SK Gräfelfing II 7 1:13 19½:36½

 

Kreisklasse, 7.Runde: SK Weilheim II - Gautinger SC II 7:1 (Shahin - Lante 1:0, Spieker - Dietrich 1:0, Fröhlich - Rieger 1:0, Hart - Wiesmann 1:0, Bolland - Rahneberg 1:0 kampflos, Zenz - Müller remis, Helbig - Heyn remis, Löffler - Wiesmann 1:0), SF Olching - SC Ammersee 2½:5½ (Roberto - Schöner 0:1, Dubova - Alefs 1:0, Gehring - Hähnlein 0:1, Rückert - Rott 1:0, Rommerskirchen - Koch 0:1, Azizi - Preßler 0:1, Schneider - Doblinger remis, Romeder - Werner 0:1), SC Starnberg II - SF Bad Tölz 6½:1½ (Fließbach - Steiner 1:0, Wildt - Nelson remis, Strecker - Seuffert 1:0, Rulik - Brüderle 1:0, Winkler - Malik 1:0, Rüger - Borchert 1:0, Schallöhr - Reuter remis, Bauer - Lemke remis), Turm Untermühlhausen - SC Bichl 6:2, TV Tegernsee III - SC Unterpf.-Germering III 5½:2½

 

 1. SC Ammersee 7 14:0 38:18

2. SC Starnberg II 7 11:3 36½:18½

3. TV Tegernsee III 7 9:5 33:23

4. SF Bad Tölz 7 9:5 32:24

5. SF Olching 7 7:7 27:29

6. Turm Untermühlhausen 7 6:8 27½:27½

7. SK Weilheim II 7 6:8 25½:30½

8. SC Unterpf.-Germering III 7 4:10 26½:29½

9. SC Bichl 7 4:10 26:30

10. Gautinger SC II 7 0:14 7:49

 

C-Klasse, 5.Runde: SF Windach II - SK Gräfelfing IV 3:1 (Wagner - Antusch 1:0, Dimmelmeier - Wruck 1:0, Eichinger - Lindner 1:0, Eggenweiler - Petonic 0:1), SG Eichenau/Puchheim III - SC Peiting III 2½:1½, SC Mittenwald - TuS Fürstenfeldbruck III 2:2, SK Wolfratshausen IV spielfrei

 

 1. SG Eichenau/Puchheim III 5 10:0 13½:6½

2. SC Peiting III 4 5:3 10:6

3. SF Windach II 4 4:4 9:7

4. TuS Fürstenfeldbruck III 4 3:5 7½:8½

5. SC Mittenwald 4 3:5 6½:9½

6. SK Wolfratshausen IV 4 3:5 6:10

7. SK Gräfelfing IV 5 2:8 7½:12½