Starnberger SZ, 15.12.2005

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Überraschende Wende lässt Starnberg hoffen

Ammersee weiter mit weißer Weste

 

Starnberg – Der Schachclub Starnberg stand in der Regionalliga Süd-Ost vor der bislang härtesten Bewährungsprobe. Die Reserve des Bundesligisten TV Tegernsee galt immerhin als einer der Ligafavoriten. Und den Start verschlief das Team von Matthias Schäfer: Nach zwei Remisen von Safet Terzic (Brett 2) und Axel Tuchenhagen (4) kamen Thomas Lochte (3) und Clemens von Schmädel (7) nicht gut aus der Eröffnung und die Gäste zogen auf 3:1 davon. Matthias Schäfer hatte an Brett 1 keine Gewinnchancen und nahm das Remisangebot des Internationalen Meisters Edin Pezerovic an. Dann aber kam das größte Comeback der vergangenen Jahre: Fritz Absmaier (5) wehrte eine unmotivierte gegnerische Königsattacke ab und führte den Konter zum Erfolg, Klaus Gschwendtner (6) und Stephan Wehr (8) verwerteten ihre Endspielvorteile nach fast sechs Stunden zum Sieg, wodurch ein kaum mehr für möglich gehaltener 4½:3½-Sieg erreicht war. Dieser Kraftakt wurde mit der Verbesserung vom dritten auf den zweiten Tabellenplatz hinter dem bislang verlustpunktfreien SK Weilheim belohnt.

Einen wichtigen Erfolg feierte auch der SK Gräfelfing. Beim Post-SV Dorfen taten sich die Würmtaler besonders mit den schwarzen Steinen überraschend leicht und siegten durch fünf Erfolge von Oliver Gesing (2), Richard Schneider (4), Thomas Sörgel, Karsten Kühn und Gazmend Gazhi (6-8) sowie drei Remisen von Wolfgang Riedel (1), Jürgen Hofmann (3) und Christoph Habdank (5) klar mit 6½:1½.

Bezirksligist TSV Gauting gelang ein 5:3-Pflichtsieg beim Schlusslicht SK Freising II. Einen kampflosen Rückstand konnten Alexander Fischer-Brandies (3), Alexander Wörl (4) Roland Edenhofer und Ulrich Sperber (8) mehr als wettmachen, Frank Ipfelkofer und Sebastian Finsterwalder erreichten an den Spitzenbrettern Remisen. Mit nunmehr 3:5 Punkten gelang damit der Anschluss ans Mittelfeld.

Den droht der SK Gräfelfing II in der Zugspitzliga langsam zu verlieren. Gegen den Tabellenführer SC Peiting sah man mit nur sieben Spielern kein Land und musste nach einer klaren 2½:5½-Heimniederlage weiterhin auf die ersten Punkte warten. Holger Burkhardt gewann als einziger am Spitzenbrett, Desiderius Meier (4), Vitalij Shalimov (6) und Jürgen Klapper (7) spielten unentschieden. Im Kellerduell der nächsten Runde bei den SF Murnau steht man so bereits unter Zugzwang.

Unterdessen geht die Erfolgsserie des SC Ammersee in der Kreisklasse weiter. Auch im Spitzenspiel beim SC Bichl ließen sich die Herrschinger nicht stoppen und gewannen knapp mit 4½:3½. Für die Siegpunkte zeichneten Frank Alefs (vierter Erfolg an Brett 2), Kurt Hähnlein (3) und Wolf Preßler (7) verantwortlich, Remisen steuerten Christoph Schöner (1), Dieter Koch (5) und Karl-Heinz Winkler (8) bei. Die große Stärke scheint in dieser Saison die Konstanz zu sein, nur neun Spieler kamen bislang zum Einsatz und punkteten gleichmäßig.

Auch der SC Starnberg II kommt endlich in Fahrt. Nach drei Unentschieden ließ im Derby beim TSV Gauting II nur Reinhard Popp ein Remis gegen Herbert Dietrich zu, an allen Brettern wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht. Starnberg verbesserte sich damit auf den dritten Rang einen Punkt hinter den Aufstiegsrängen, für Gauting scheint der sofortige Wiederabstieg unvermeidlich, auch wenn die Begegnungen mit den direkten Konkurrenten noch ausstehen. (cas)

 

Aktuelles in Zahlen

 

Regionalliga Süd-Ost, 4.Runde: SC Starnberg I - TV Tegernsee II 4½:3½ (Schäfer - IM Pezerovic remis, FM Terzic - FM Täger remis, Lochte - Nitsche 0:1, Tuchenhagen - Billenkamp remis, Absmaier - Lettl 1:0, Gschwendtner - R.Walesch 1:0, von Schmädel - Schützhold 0:1, Wehr - T.Leckner 1:0), Post SV Dorfen - SK Gräfelfing 1½:6½ (GM Nikolac - FM Riedel remis, Prediger - Gesing 0:1, Danzer - Hofmann remis, Mittermeier - Schneider 0:1, Schuler - Habdank remis, Baumer - Sörgel 0:1, Knollhuber - Kühn 0:1, Baumgartner - Gazhi 0:1), SK Freising - SK Passau II 3½:4½, TSV Trostberg - SK Weilheim 3½:4½, SV Ilmmünster - SG Pang/Rosenheim II 5:3

 

 1. SK Weilheim 4 8:0 19½:12½

2. SC Starnberg I 4 6:2 19:13

3. SK Freising 4 5:3 18:14

4. SK Gräfelfing 4 4:4 18:14

5. SK Passau II 4 4:4 16:16

6. SV Ilmmünster 4 4:4 15½:16½

7. TV Tegernsee II 4 3:5 15½:16½

8. TSV Trostberg 4 2:6 13½:18½

9. SG Pang/Rosenheim II 4 2:6 13:19

10. Post SV Dorfen 4 2:6 12:20

 

Bezirksliga Oberbayern, 4.Runde: SK Freising II - TSV Gauting 3:5 (Kempter - Ipfelkofer remis, Trapp - Finsterwalder remis, Wolf - Fischer-Brandies 0:1, Benischek - Wörl 0:1, Trapp - Edenhofer 0:1, Schwenck - Stigler 1:0 kampflos, Schneider - Reeves 1:0, Gervinskas - Sperber 0:1), SU Ebersberg/Grafing - SK Töging 3½:4½, SK Wolfratshausen - SG Pang/Rosenheim III 6:2, SK Freilassing - SG Vogtareuth/Prutting 5:3, SK Ingolstadt II - SC Unterpf.-Germering 5½:2½

 

 1. SK Ingolstadt II 4 6:2 21½:10½

2. SK Wolfratshausen 4 6:2 20½:11½

3. SK Töging 4 6:2 18:14

4. SU Ebersberg/Grafing 4 5:3 17½:14½

5. SC Unterpf.-Germering 4 5:3 17:15

6. SG Vogtareuth/Prutting 4 3:5 15:17

7. SK Freilassing 4 3:5 14:18

TSV Gauting 4 3:5 14:18

9. SG Pang/Rosenheim III 4 3:5 13:19

10. SK Freising II 4 0:8 9½:22½

 

Zugspitzliga, 4.Runde: SK Gräfelfing II - SC Peiting 2½:5½ (Burkhardt - Richter 1:0, D.Schmid - H.Schmid 0:1, Kalwa - Friebel 0:1 kampflos, Meier - Schmelz remis, Poost - T.Bleichner 0:1, Shalimov - Listl remis, Klapper - Hüttner remis, Lüßmann - Knott 0:1), SG Eichenau/Puchheim - SF Murnau 8:0 kampflos, SC Gröbenzell II - TuS Fürstenfeldbruck 1:7, SC Neuaubing - SC Unterpf.-Germering II 2½:5½, TuS Geretsried - SK Wolfratshausen II 4½:3½

 

 1. SC Peiting 4 7:1 19½:12½

2. SC Unterpf.-Germering II 4 6:2 22½:9½

3. TuS Geretsried 4 6:2 20:12

4. SG Eichenau/Puchheim 4 5:3 18:14

5. SK Wolfratshausen II 4 4:4 18½:13½

6. TuS Fürstenfeldbruck 4 4:4 18:14

7. SC Neuaubing 4 4:4 16:16

8. SC Gröbenzell II 4 2:6 9½:22½

9. SF Murnau 4 2:6 8:24

10. SK Gräfelfing II 4 0:8 10:22

 

Kreisklasse, 4.Runde: TSV Gauting II - SC Starnberg II ½:7½ (Lante - Fließbach 0:1, Dietrich - Popp remis, Rieger - Wildt 0:1, Wiesmann - Rulik 0:1, Rahneberg - Winkler 0:1, Heyn - Rüger 0:1, Wiesmann - Schallöhr 0:1 kampflos, Hollburg - Bauer 0:1), SC Bichl - SC Ammersee 3½:4½ (Langer - Schöner remis, Thoma - Alefs 0:1, Walleitner - Hähnlein 0:1, Heinritzi - Rott 1:0, Hohenleitner - Koch remis, Gürtler - Schützenberger 1:0, Totzauer - Preßler 0:1, Deufel-Euba - Winkler remis), TV Tegernsee III - Turm Untermühlhausen 5½:2½, SC Unterpf.-Germering III - SF Olching 2½:5½, SF Bad Tölz - SK Weilheim II 7:1

 

 1. SC Ammersee 4 8:0 20½:11½

2. SF Bad Tölz 4 6:2 21:11

3. SC Starnberg II 4 5:3 19:12

4. TV Tegernsee III 4 5:3 17½:14½

5. SC Bichl 4 4:4 18:14

6. Turm Untermühlhausen 4 4:4 16½:14½

7. SF Olching 4 4:4 15½:16½

8. SC Unterpf.-Germering III 4 2:6 15½:16½

9. SK Weilheim II 4 2:6 10½:21½

10. TSV Gauting II 4 0:8 5:27