Starnberger SZ

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Derby zum Auftakt

Starnberger Senioren starten erfolgreich

 

Starnberg – Am 16.Oktober hat das Warten ein Ende: die Ligen nehmen wieder den Betrieb auf. Zum Auftakt empfängt die dritte Mannschaft des Schachclubs Starnberg in der B-Klasse die ehemaligen Vereinskollegen von den Schachfreunden Starnberger See. Die hoch favorisierten Tutzinger haben ihren Verein erst in diesem Jahr gegründet und wollen damit beginnen, sich aus der untersten Klasse hochzuarbeiten. Der SC Ammersee II gastiert beim SC Gröbenzell IV.

Eine Woche später starten auch die oberen Ligen. Regionalligist SC Starnberg empfängt „Lieblingsgegner“ TSV Trostberg (zuletzt 9:1 Punkte), in der Bezirksliga Oberbayern trifft der TSV Gauting auf die SG Pang/Rosenheim II. Gleich drei einheimische Mannschaften treten in der Kreisklasse an: Der TSV Gauting II muss zum Aufsteigerduell bei den SF Bad Tölz, der SC Ammersee empfängt den TV Tegernsee III und Absteiger SC Starnberg II beginnt beim SK Weilheim II.

In der neu gegründeten Senioren-Kreisliga ist bereits der Startschuss gefallen. Dabei setzte sich die favorisierte Mannschaft des SC Starnberg durch einen knappen 2½:1½-Erfolg bei den SF Bad Tölz an die Tabellenspitze. Den Siegpunkt holte Reinhard Popp an Brett 3, Neuzugang Torsten Fließbach (1), Mannschaftsführer Volker Wildt (2) und Knut Schallöhr (4) steuerten Remisen bei. (cas)

 

Aktuelles in Zahlen

 

B-Klasse, 16.10.2005: SC Starnberg III - SF Starnberger See, SC Gröbenzell IV - SC Ammersee II

Regionalliga Süd-Ost, 24.10.2005: SC Starnberg I - TSV Trostberg

Bezirksliga Oberbayern, 24.10.2005: TSV Gauting - SG Pang/Rosenheim II

Kreisklasse, 24.10.2005: SF Bad Tölz - TSV Gauting II, SC Ammersee - TV Tegernsee III, SK Weilheim II - SC Starnberg II

 

Senioren-Kreisliga, 1.Runde: SF Bad Tölz - SC Starnberg 1½:2½ (Tympel - Fließbach remis, Höflich - Wildt remis, Brüderle - Popp 0:1, Borchert - Schallöhr remis), SC Großweil - SC Unterpf.-Germering 2:2