Starnberger Merkur, 29.06.2005

 

Bernd Salvermoser auf dem Weg zum Schnellschachkönig

 

Tutzing (msc) ­– Erstmalig besteht der 5 Seenlandpokal in diesem Jahr aus 4 Turnieren. Neben den „alten Hasen“ SC Starnberg, TSV Gauting und SC Ammersee beteiligen sich nun auch die SF Starnberger See an der Ausrichtung dieses jährlich stattfindenden Schnellschachturniers. Hier fand auch am vergangenen Freitag das erste Turnier mit reger Beteiligung statt. 20 Schachbegeisterte aus den genannten Vereinen kämpften um den Etappensieg. Jedoch konnte an diesem Abend keiner aus dem starken Feld dem Fidemeister und Schachfreunde-Spitzenspieler Bernd Salvermoser das Wasser reichen, der die Konkurrenz mit 7 Punkten aus 7 Partien klar dominierte. Spannend wurde es lediglich im Kampf um Platz 2 zwischen seinen Vereinskollegen Johannes Schmied (5) und Harald Feldbacher (5), der sich jedoch am Ende mit einem halben Wertungspunkt Vorsprung Silber sichern konnte. Ob es gelingen wird Salvermosers Griff nach dem Titel zu stoppen, wird sich beim nächsten Turnier am 12. Juli in Inning zeigen. Infos gibt es unter www.sc.starnberg.de