Starnberger SZ

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Schachteams wahren ihre Chancen

 

Starnberg – Das neue Jahr steht für die heimischen Schachteams weiter unter einem guten Stern. Regionalligist SC Starnberg feierte daheim gegen „Lieblingsgegner“ SK Landshut durch ein auch in der Höhe verdientes 6:2 den vierten Sieg in Folge. Es gewannen Safet Terzic (Brett 2), Axel Tuchenhagen (4), Florian Mayr (5), Fritz Absmaier (6) und Stephan Wehr (8). Auch Kapitän Matthias Schäfer (1) und Top-Scorer Klaus Gschwendtner (7) hatten gute Gewinnchancen, mussten sich aber mit Remisen zufrieden geben. Damit verteidigten die Kreisstädter den zweiten Tabellenplatz hinter Tabellenführer SC Bayerwald, der sich gegen den SV Ilmmünster (6½:1½) keine Blöße gab.

Für den SK Gräfelfing ging es bereits um nichts mehr und man begnügte sich mit einem schnellen 4:4 gegen den TV Tegernsee II.

In der Bezirksliga Oberbayern konnte der TSV Gauting seine Erfolgsserie ebenfalls fortsetzen. Nach einem Remis von Christoph Klamp brachten Alexander Fischer-Brandies (8) und Achim Flemming (4) die Würmtaler in Front, die Gäste vom SK Ingolstadt II konnten aber noch einmal ausgleichen. Für die Entscheidung zum knappen 4½:3½-Erolg sorgten schließlich Frank Ipfelkofer (2) und Ali Wörl (5) durch zwei Siege in der Zeitnotphase. Der ursprünglich angestrebte Klassenerhalt ist längst erreicht, die momentan drittplazierten Gautinger können gar noch auf den zweiten Platz hoffen, auf den sie nur einen Punkt Rückstand haben. Im Spitzenspiel übernahm der SK Weilheim durch ein 5½:2½ beim SC Unterpfaffenhofen-Germering die Tabellenführung.

Zugspitzligist SC Starnberg II verpasste gegen Tabellenführer SK Wolfratshausen knapp eine Überraschung. Trotz einiger guter Chancen gelang schließlich nur Mannschaftsführer Gerhard Strecker (6) ein Sieg. Remisen von Johannes Schmied, Reinhard Popp, Clemens von Schmädel, Oliver Rulik (2-5) und Volker Wildt (8) reichten nicht für einen Punkt. Dennoch verbesserten sich die Starnberger auf den angestrebten achten Platz. Die Vorentscheidung um den Klassenerhalt fällt damit im direkten Vergleich in der nächsten Runde beim mannschafts- und brettpunktgleichen SC Gröbenzell II.

In der Kreisklasse haderte der SK Gräfelfing II mit einer insgesamt schwachen Mannschaftsleistung, verteidigte durch ein 4:4 beim SC Bichl aber dennoch die Tabellenspitze. Dominik Schmid (3) und Gazmend Gazhi (8) konnten durch zwei Siege einen zwischenzeitlichen Rückstand wettmachen, an den Positionen 4-7 holten Thomas Nitsche, Tobias Jordan, Reinhard Klein und Daniel Stern vier Unentschieden.

Der SC Ammersee kehrte durch ein 5½:2½ gegen den SC Unterpfaffenhofen-Germering III auf den zweiten Aufstiegsplatz zurück. Christoph Schöner (1), Frank Alefs (3), Harald Rott (4), Peter Schützenberger (6) und Karl-Heinz Winkler (7) konnten ihre Partie gewinnen, Dieter Koch (5) steuerte ein Remis bei. Der Aufstiegskampf ist damit zwei Runden vor Schluss noch völlig offen, die ersten vier Mannschaften trennt nur ein Punkt und es finden noch einige direkte Duelle statt. (cas)

 

Aktuelles in Zahlen

 

Regionalliga Süd-Ost, 7.Runde: SC Starnberg I - SK Landshut 6:2 (Schäfer - Schmidt remis, Terzic - Nurbekoglu 1:0, Lochte - Schmaus 0:1, Tuchenhagen - Schubert 1:0, Mayr - Siebert 1:0, Absmaier - Latzel 1:0, Gschwendtner - Kunz remis, Wehr - Bock 1:0), SK Gräfelfing - TV Tegernsee II 4:4 (Riedel - Pezerovic remis, Gesing - Täger remis, Schneider - Nitsche 0:1 kampflos, Hofmann - Kaiser 1:0 kampflos, Monninger - Marquardt remis, Hock - Gnegel remis, Habdank - Billenkamp remis, Burkhardt - Leckner remis), TSV Trostberg - SG Vogtareuth/Prutting 6½:1½, SC Bayerwald - SV Ilmmünster 6½:1½, Post SV Dorfen - SG Pang/Rosenheim II 2½:5½

 

1. SC Bayerwald 7 13:1 37:19

2. SC Starnberg I 7 11:3 35:21

3. TV Tegernsee II 7 10:4 29½:26½

4. SG Pang/Rosenheim II 7 8:6 31:25

5. SK Gräfelfing 7 8:6 28½:27½

6. TSV Trostberg 7 7:7 30:26

7. SK Landshut 7 4:10 23½:32½

8. Post SV Dorfen 7 4:10 23:33

9. SV Ilmmünster 7 3:11 22½:33½

10. SG Vogtareuth/Prutting 7 2:12 20:36

 

Bezirksliga Oberbayern, 7.Runde: TSV Gauting - SK Ingolstadt II 4½:3½ (Ipfelkofer - Krämer 1:0, Klamp - A.Götz remis, Wörl - Duraku 1:0, Flemming - Appel 1:0, Edenhofer - W.Götz 0:1, Finsterwalder - Michaelis 0:1, Lerch - Waibel 0:1, Fischer-Brandies - Brunninger 1:0), SU Ebersberg/Grafing - SK Töging 5½:2½, SC Unterpf.-Germering - SK Weilheim 2½:5½, SK Bruckmühl - SG Traunstein/Traunreuth 4:4, SC Waldkraiburg - SK Freilassing 4:4

 

1. SK Weilheim 7 12:2 41:15

2. SC Unterpf.-Germering 7 11:3 35:21

3. TSV Gauting 7 10:4 31½:24½

4. SU Ebersberg/Grafing 7 9:5 28:28

5. SK Töging 7 8:6 26½:29½

6. SK Freilassing 7 7:7 23:33

7. SK Ingolstadt II 7 5:9 26:30

8. SK Bruckmühl 7 5:9 25½:30½

9. SC Waldkraiburg 7 2:12 22½:33½

10. SG Traunstein/Traunreuth 7 1:13 21:35

 

Zugspitzliga, 7.Runde: SC Starnberg II - SK Wolfratshausen 3½:4½ (Feldbacher - Wahrlich 0:1, Schmied - Balder remis, Popp - Hoffelner remis, von Schmädel - Uffelmann remis, Rulik - Schmidt remis, Strecker - Wittstadt 1:0, Winkler - Griessbach 0:1, Wildt - Rusch remis), SC Peiting - SC Neuaubing 4:4, SC Unterpf.-Germering II - SF Murnau 5½:2½, TuS Geretsried - SC Gröbenzell II 5:3, SF Olching - TuS Fürstenfeldbruck 2:6

 

1. SK Wolfratshausen 7 12:2 34:22

2. TuS Geretsried 7 11:3 38½:17½

3. SC Peiting 7 10:4 34½:21½

4. TuS Fürstenfeldbruck 7 10:4 31:25

5. SC Unterpf.-Germering II 7 9:5 26½:29½

6. SC Neuaubing 7 7:7 29:27

7. SF Murnau 7 5:9 23½:32½

8. SC Gröbenzell II 7 2:12 21½:34½

SC Starnberg II 7 2:12 21½:34½

10. SF Olching 7 2:12 20:36

 

Kreisklasse, 7.Runde: SC Ammersee - SC Unterpf.-Germering III 5½:2½ (Schöner - Günther 1:0, Hähnlein - Keßler 0:1, Alefs - Fiedler 1:0, Rott - Eglseder 1:0, Koch - Weiler remis, Schützenberger - Reisch 1:0, Winkler - Meissl 1:0, Rusch - Rothenhagen 0:1), SC Bichl - SK Gräfelfing II 4:4 (Langer - Sörgel 1:0, Thoma - Meier 1:0, Walleitner - Schmid 0:1, Heinritzi - Nitsche remis, Hohenleitner - Jordan remis, Guertler - Klein remis, Totzauer - Stern remis, Gerg - Gazhi 0:1), SK Wolfratshausen II - Turm Untermühlhausen 5:3, SC Gröbenzell III - TSV Oberammergau 4:4, SG Eichenau/Puchheim - TV Tegernsee III 4:4

 

1. SK Gräfelfing II 7 11:3 34:22

2. SC Ammersee 7 11:3 33:23

3. SG Eichenau/Puchheim 7 11:3 32½:23½

4. SK Wolfratshausen II 7 10:4 36:20

5. SC Bichl 7 8:6 28½:27½

6. Turm Untermühlhausen 7 6:8 28:28

7. TV Tegernsee III 7 4:10 24:32

8. SC Unterpf.-Germering III 7 4:10 22½:33½

9. SC Gröbenzell III 7 3:11 21½:34½

10. TSV Oberammergau 7 2:12 20:36