Starnberger SZ

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Schachteams in der Spitzengruppe

Gräfelfing erobert die Tabellenspitze

 

Starnberg – Mit Spitzenspielen hatten die Schachspieler der ersten Mannschaft des Schachclubs Starnberg in den vergangenen Jahren so ihre Probleme: Im entscheidenden Moment verließ sie das Schlachtenglück fast immer. Diesmal wurde es ihnen aber so leicht wie möglich gemacht. Der TV Tegernsee II, bis dato Tabellenführer der Regionalliga Süd-Ost, gab das Match kampflos verloren, da man keine Mannschaft zusammenbrachte – für die Reserve eines Bundesligisten schlicht ein Armutszeugnis.

Ob die Kreisstädter im Hinblick auf den Aufstieg von diesem Geschenk profitieren können, bleibt abzuwarten, da sich der SC Bayerwald/Regen bei der SG Pang/Rosenheim II keine Blöße gab und die Tabelle drei Runden vor Schluss mit zwei Punkten Vorsprung vor dem neuen Zweiten Starnberg anführt. Damit müssen die Mannen von Matthias Schäfer weiter auf einen Ausrutscher der Niederbayern, gegen die sie im direkten Duell den kürzeren gezogen hatten, hoffen.

Auch Bezirksligist TSV Gauting bleibt auf dem Vormarsch. Beim SK Töging gelang mit einem knappen 4½:3½ bereits der zweite Auswärtserfolg gegen ein Spitzenteam. Mit Achim Flemming (5), Sebastian Finsterwalder (7) und Alexander Fischer-Brandies (8) gewannen die drei bewährtesten Punktesammler, an den Spitzenbrettern erkämpften Ulrich Kümpers, Christoph Klamp und Volker Betz drei Unentschieden. Der angestrebte Klassenerhalt sollte damit unter Dach und Fach sein.

Zugspitzligist SC Starnberg II steht dagegen Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag bevor. Beim TuS Fürstenfeldbruck gab es nichts zu holen, beim 2½:5½ konnte nur Volker Wildt an Brett 8 punkten. Remisen erreichten Clemens von Schmädel (4), Oliver Rulik (5) und Kapitän Gerhard Strecker (6). Die Entscheidung um den Klassenerhalt bringt wohl der vorletzte Kampf beim Tabellennachbarn SC Gröbenzell II.

In der Kreisklasse eroberte der SK Gräfelfing II im Spitzenspiel gegen den SC Ammersee mit einem knappen 4½:3½-Erfolg die Tabellenführung. Dabei dominierten die weißen Steine: Für die Würmtaler punkteten Desiderius Meier (2), Dominik Schmid (4), Daniel Stern (6) und Gazmend Gazhi (8), für die Gäste waren Christoph Schöner (1), Frank Alefs (3) und Karl-Heinz Winkler erfolgreich. Der einzige schwarze Teilerfolg von Thomas Nitsche gegen Hermann Doblinger brachte die Entscheidung. Die Ammerseer rutschten damit auf den dritten Platz ab, haben aber bei nur einem Punkt Rückstand noch gute Chancen, einen der beiden Aufstiegsplätze zu erreichen. (cas)

 

Aktuelles in Zahlen

 

Regionalliga Süd-Ost, 6.Runde: TV Tegernsee II - SC Starnberg I 0:8 kampflos, SG Vogtareuth/Prutting - SK Gräfelfing 3:5, SK Landshut - Post SV Dorfen 5:3, SG Pang/Rosenheim II - SC Bayerwald 2½:5½, SV Ilmmünster - TSV Trostberg 3:5

 

1. SC Bayerwald 6 11:1 30½:17½

2. SC Starnberg I 6 9:3 29:19

3. TV Tegernsee II 6 9:3 25½:22½

4. SK Gräfelfing 6 7:5 24½:23½

5. SG Pang/Rosenheim II 6 6:6 25½:22½

6. TSV Trostberg 6 5:7 23½:24½

7. SK Landshut 6 4:8 21½:26½

8. Post SV Dorfen 6 4:8 20½:27½

9. SV Ilmmünster 6 3:9 21:27

10. SG Vogtareuth/Prutting 6 2:10 18½:29½

 

Bezirksliga Oberbayern, 6.Runde: SK Töging - TSV Gauting 3½:4½ (Betschinger - Kümpers remis, Sporrer - Klamp remis, Festner - Betz remis, Blümhuber - Wörl 1:0, Knollmüller - Flemming 0:1, Bieringer - Edenhofer 1:0, Neumerkel - Finsterwalder 0:1, Gretzinger - Fischer-Brandies 0:1), SK Ingolstadt II - SC Waldkraiburg 5:3 SK Freilassing - SK Bruckmühl 6:2, SG Traunstein/Traunreuth - SC Unterpf.-Germering 3:5, SK Weilheim - SU Ebersberg/Grafing 7:1

 

1. SC Unterpf.-Germering 6 11:1 32½:15½

2. SK Weilheim 6 10:2 35½:12½

3. TSV Gauting 6 8:4 27:21

4. SK Töging 6 8:4 24:24

5. SU Ebersberg/Grafing 6 7:5 22½:25½

6. SK Freilassing 6 6:6 19:29

7. SK Ingolstadt II 6 5:7 22½:25½

8. SK Bruckmühl 6 4:8 21½:26½

9. SC Waldkraiburg 6 1:11 18½:29½

10. SG Traunstein/Traunreuth 6 0:12 17:31

 

Zugspitzliga, 6.Runde: TuS Fürstenfeldbruck - SC Starnberg II 5½:2½ (C.Hecht - von Saldern 1:0, Klein - Schmied 1:0, Riehl - Popp 1:0, V.Hecht - von Schmädel remis, S.Leonardy - Rulik remis, Heimann - Strecker remis, Wilhelm - Winkler 1:0, Kozlowski - Wildt 0:1), SC Neuaubing - SF Olching 4:4, SK Wolfratshausen - TuS Geretsried 4½:3½, SC Gröbenzell II - SC Unterpf.-Germering II 3:5, SF Murnau - SC Peiting 0:8

 

1. SK Wolfratshausen 6 10:2 29½:18½

2. TuS Geretsried 6 9:3 33½:14½

3. SC Peiting 6 9:3 30½:17½

4. TuS Fürstenfeldbruck 6 8:4 25:23

5. SC Unterpf.-Germering II 6 7:5 21:27

6. SC Neuaubing 6 6:6 25:23

7. SF Murnau 6 5:7 21:27

8. SC Gröbenzell II 6 2:10 18½:29½

9. SC Starnberg II 6 2:10 18:30

SF Olching 6 2:10 18:30

 

Kreisklasse, 6.Runde: SK Gräfelfing II - SC Ammersee 4½:3½ (Sörgel - Schöner 0:1, Meier - Hähnlein 1:0, Seifried - Alefs 0:1, Schmid - Rott 1:0, Nitsche - Doblinger remis, Stern - Schützenberger 1:0, Rüger - Winkler 0:1, Gazhi - W.Preßler 1:0), SC Unterpf.-Germering III - SG Eichenau/Puchheim 2:6, TV Tegernsee III - SC Gröbenzell III 3:5, TSV Oberammergau - SK Wolfratshausen II 1:7, Turm Untermühlhausen - SC Bichl 3½:4½

 

1. SK Gräfelfing II 6 10:2 30:18

2. SG Eichenau/Puchheim 6 10:2 28½:19½

3. SC Ammersee 6 9:3 27½:20½

4. SK Wolfratshausen II 6 8:4 31:17

5. SC Bichl 6 7:5 24½:23½

6. Turm Untermühlhausen 6 6:6 25:23

7. SC Unterpf.-Germering III 6 4:8 20:28

8. TV Tegernsee III 6 3:9 20:28

9. SC Gröbenzell III 6 2:10 17½:30½

10. TSV Oberammergau 6 1:11 16:32