Starnberger SZ, 18.01.2005

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Landkreisteams kommen glänzend aus der „Winterpause“

 

Starnberg – Neues Jahr, neues Glück! So lässt sich der fünfte Spieltag in den Schachligen aus Sicht der heimischen Mannschaften zusammenfassen. In der Regionalliga Süd-Ost glückte dem Schachclub Starnberg zum ersten mal nach neun Jahren wieder ein Sieg gegen den SK Gräfelfing. Matthias Schäfer und Safet Terzic holten an den Spitzenbrettern zwei Remisen, die erste Führung besorgte Florian Mayr (Brett 4) mit einem effektvollen Turmeinschlag. Die Vorentscheidung brachte die Partie an Brett 8: Johannes Schmied stand verdächtig, doch eine Fehlkombination seines Gegners ermöglichte ihm den dritten Sieg in Folge. Eine Niederlage von Thomas Lochte (3) konnte Klaus Gschwendtner (6) kontern: Souverän brachte er eine Mehrqualität im Endspiel nach Hause und verbesserte seine Bilanz auf starke 4½/5. Zuletzt erkämpften noch Fritz Absmaier (5) und Stephan Wehr (7) zwei Unentschieden zum 5:3-Endstand. Damit verbesserten sich die Kreisstädter vom fünften auf den dritten Tabellenplatz und können sich mit einem Erfolg im Spitzenspiel beim TV Tegernsee II in zwei Wochen in den Aufstiegskampf einschalten.

Dem Ziel Klassenerhalt kam der TSV Gauting in der Bezirksliga Oberbayern einen wichtigen Schritt näher. Mit dem SC Waldkraiburg konnte ein direkter Konkurrent deutlich mit 6:2 in die Schranken gewiesen werden. Die hinteren Bretter hatten daran den größten Anteil: Alexander Wörl, Achim Flemming, Sebastian Finsterwalder und Alexander Fischer-Brandies holten sämtliche Punkte an den Brettern 5-8, den fünften Sieg holte Frank Ipfelkofer (2). Remisen erreichten Ulrich Kümpers (1) und Volker Betz (4).

Die ersten Punkte holte Zugspitzligist SC Starnberg II. Im Heimspiel gegen Tabellennachbarn SF Olching holten die Mannen von Gerhard Strecker das gleiche Ergebnis mit nur sieben Spielern. Auch hier brachten fünf Siege an den hinteren Brettern die Entscheidung: Clemens von Schmädel, Oliver Rulik, Gerhard Strecker, Stefan Winkler und Volker Wildt wurden ihrer Favoritenrolle jeweils gerecht, Harald Feldbacher (1) und Rudolf Popp (3) teilten den Punkt.

In der Kreisklasse konnte der SC Ammersee seine Tabellenführung mit einem 4:4 gegen den SV Turm Untermühlhausen verteidigen. Neumitglied Wolf Preßler gewann an Brett 8, Christoph Schöner, Kurt Hähnlein, Frank Alefs, Harald Rott (1-4), Peter Schützenberger und Peter Rusch (6-7) spielten jeweils remis. (cas)

 

Aktuelles in Zahlen

 

Regionalliga Süd-Ost, 5.Runde: SC Starnberg I - SK Gräfelfing 5:3 (Schäfer - Gesing remis, FM Terzic - Schneider remis, Lochte - Hofmann 0:1, Mayr - Monninger 1:0, Absmaier - Luft remis, Gschwendtner - Hock 1:0, Wehr - Burkhardt remis, Schmied - Meier 1:0), SV Ilmmünster - SG Vogtareuth/Prutting 5½:2½, TSV Trostberg - SG Pang/Rosenheim II 4½:3½, SC Bayerwald - SK Landshut 5:3, Post SV Dorfen - TV Tegernsee II 2:6

 

1. TV Tegernsee II 5 9:1 25½:14½

2. SC Bayerwald 5 9:1 25:15

3. SC Starnberg I 5 7:3 21:19

4. SG Pang/Rosenheim II 5 6:4 23:17

5. SK Gräfelfing 5 5:5 19½:20½

6. Post SV Dorfen 5 4:6 17½:22½

7. TSV Trostberg 5 3:7 18½:21½

8. SV Ilmmünster 5 3:7 18:22

9. SK Landshut 5 2:8 16½:23½

10. SG Vogtareuth/Prutting 5 2:8 15½:24½

 

Bezirksliga Oberbayern, 5.Runde: SC Waldkraiburg - TSV Gauting 2:6 (Jergler - Kümpers remis, Pötsch - Ipfelkofer 0:1, H.Hauschild - Klamp 1:0, Löw - Betz remis, Günes - Wörl 0:1, R.Hauschild - Flemming 0:1, Baron - Finsterwalder 0:1, Mertz - Fischer-Brandies 0:1), SK Weilheim - SK Töging 6½:1½, SU Ebersberg/Grafing - SG Traunstein/Traunreuth 5½:2½, SC Unterpf.-Germering - SK Freilassing 8:0, SK Bruckmühl - SK Ingolstadt II 4:4

 

1. SC Unterpf.-Germering 5 9:1 27½:12½

2. SK Weilheim 5 8:2 28½:11½

3. SK Töging 5 8:2 20½:19½

4. SU Ebersberg/Grafing 5 7:3 21½:18½

5. TSV Gauting 5 6:4 22½:17½

6. SK Bruckmühl 5 4:6 19½:20½

7. SK Freilassing 5 4:6 13:27

8. SK Ingolstadt II 5 3:7 17½:22½

9. SC Waldkraiburg 5 1:9 15½:24½

10. SG Traunstein/Traunreuth 5 0:10 14:26

 

Zugspitzliga, 5.Runde: SC Starnberg II - SF Olching 6:2 (Feldbacher - Roberto remis, von Saldern - Gehring sen. 0:1 kampflos, Popp - Gehring jun. remis, von Schmädel - Dubova 1:0, Rulik - Alidemaj 1:0, Strecker - Rückert 1:0, Winkler - Rommerskirchen 1:0, Wildt - Gebauer 1:0), SF Murnau - SC Neuaubing 4:4, SC Peiting - SC Gröbenzell II 4:4, SC Unterpf.-Germering II - SK Wolfratshausen 2:6, TuS Geretsried - TuS Fürstenfeldbruck 4:4

 

1. TuS Geretsried 5 9:1 30:10

2. SK Wolfratshausen 5 8:2 25:15

3. SC Peiting 5 7:3 22½:17½

4. TuS Fürstenfeldbruck 5 6:4 19½:20½

5. SF Murnau 5 5:5 21:19

SC Neuaubing 5 5:5 21:19

7. SC Unterpf.-Germering II 5 5:5 16:24

8. SC Gröbenzell II 5 2:8 15½:24½

SC Starnberg II 5 2:8 15½:24½

10. SF Olching 5 1:9 14:26

 

Kreisklasse, 5.Runde: SC Ammersee - Turm Untermühlhausen 4:4 (Schöner - W.Bechtold remis, Hähnlein - Ernst remis, Alefs - Braun remis, Rott - Gü.Bechtold remis, Koch - Wurmser 0:1, Schützenberger - Maier remis, Rusch - Schatz remis, Preßler - Schmidhofer 1:0), SK Gräfelfing II - SC Unterpf.-Germering III 6:2, SC Bichl - TSV Oberammergau 4½:3½, SK Wolfratshausen II - TV Tegernsee III 4:4, SC Gröbenzell III - SG Eichenau/Puchheim 3½:4½

 

1. SC Ammersee 5 9:1 24:16

2. SK Gräfelfing II 5 8:2 25½:14½

3. SG Eichenau/Puchheim 5 8:2 22½:17½

4. SK Wolfratshausen II 5 6:4 24:16

5. Turm Untermühlhausen 5 6:4 21½:18½

6. SC Bichl 5 5:5 20:20

7. SC Unterpf.-Germering III 5 4:6 18:22

8. TV Tegernsee III 5 3:7 17:23

9. TSV Oberammergau 5 1:9 15:25

10. SC Gröbenzell III 5 0:10 12½:27½