Starnberger SZ

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

von Saldern bleibt dran

Starnberg – Rüdiger von Saldern kann bei der Stadtmeisterschaft als Einziger mit Titelverteidiger Matthias Schäfer Schritt halten. Der Vorjahreszweite setzte sich in einer Nachholpartie nach langem Kampf gegen Klaus Gschwendtner durch und hat damit ebenso wie Schäfer vier Siege aus vier Partien auf dem Konto. In der 5.Runde treffen die beiden Führenden direkt aufeinander. Die Verfolger Alexander Fischer-Brandies, Achim Flemming, Peter Schützenberger und Florian Mayr haben bereits einen Punkt Rückstand. Der 12-jährge Mark Bradatsch besiegte überraschend Dr. Ulrich Fincke und hält in seinem ersten Turnier bei ausgezeichneten 2½ Punkten. (cas)

 

Aktuelles in Zahlen

 

Offene Starnberger Stadtmeisterschaft 2004

 

Nachholpartien, 3.Runde: von Saldern - Gschwendtner 1:0, Mayr - Chowanetz 1:0, Dolch - Rüger 1:0 kampflos, Fincke - Bradatsch 0:1; 4.Runde: Uffelmann - Mayr 0:1, Rüger - Jungfer 0:1 kampflos, Fritscher - Werner 1:0

Stand: 1.-2. von Saldern, Schäfer je 4/4, 3.-6. Fischer-Brandies, Flemming, Schützenberger, Mayr je 3/4, 7.-11. Feldbacher, Gschwendtner, Fritscher, Bradatsch, Jungfer je 2½/4

Auslosung der 5.Runde (29.Oktober): Schäfer - von Saldern, Mayr - Schützenberger, Flemming - Fischer-Brandies, Jungfer - Gschwendtner, Bradatsch - Fritscher, Feldbacher - Schmied, Fincke - Uffelmann, Dolch - Strecker, Gödel - Chowanetz, Nagel - Gruber, Werner - Scheidl, Humbert - Rachny, Hoffmann - Albrecht