Starnberger SZ, 23.09.2004

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Startschuss zur Stadtmeisterschaft

Starnberg – 27 Denksportler nehmen in diesem Jahr den Kampf um die Starnberger Stadtmeisterschaft auf. Turnierleiter Moritz Scheidl konnte jeweils zwei Gäste aus Herrsching und Gauting sowie zwei Neueinsteiger, die Starnberger Herbert Jung und Rolf Hoffmann, begrüßen. Zum Auftakt maßen sich traditionell Favoriten mit Außenseitern, wobei die Überraschungen bislang ausblieben.

Top-Favorit ist Titelverteidiger Matthias Schäfer, der im letzten Jahr alle Konkurrenten schlagen konnte und heuer seinen fünften Sieg anstrebt. In der zweiten Runde am kommenden Freitag warten auf Schäfer (gegen Hans-Georg Uffelmann), Clubmeister Klaus Gschwendtner (gegen Gerhard Strecker) und Florian Mayr (gegen Alexander Fischer-Brandies) die ersten schwierigeren Aufgaben.

 

Aktuelles in Zahlen

 

Offene Starnberger Stadtmeisterschaft 2004

 

1.Runde: Chowanetz - Gschwendtner 0:1, Mayr - Werner 1:0, Flemming - Gruber 1:0, Strecker - Albrecht 1:0, Scheidl - Fischer-Brandies 0:1, Rüger - Bradatsch 0:1 kampflos, Rachny - Schützenberger 0:1, Hoffmann spielfrei (1:0 kampflos), nachzuholen: Schäfer - Fritscher, Dolch - Feldbacher, von Saldern - Gödel, Nagel - Schmied, Humbert - Uffelmann, Fincke - Jung

Auslosung der 2.Runde (24.September): Uffelmann - Schäfer, Gschwendtner - Strecker, Fischer-Brandies - Mayr, Feldbacher - Fincke, Schützenberger - von Saldern, Schmied - Hoffmann, Bradatsch - Flemming, Rüger - Nagel, Fritscher - Humbert, Gruber - Chowanetz, Werner - Scheidl, Albrecht - Dolch, Gödel - Rachny, Jung spielfrei (1:0 kampflos)