Starnberger SZ, 30.03.2004

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Lampenfieber vor dem Finale

Starnberg II sichert Klassenerhalt

 

Starnberg – Die beiden Spitzenmannschaften des Kreises haben es versäumt, eine Vorentscheidung im Aufstiegskampf herbeizuführen. In der Regionalliga Süd-Ost schien die erste Mannschaft des Schachclubs Starnberg die Gäste von der SG Vogtareuth/Prutting sicher im Griff zu haben. Lockere Siege von Stephan Wehr (Brett 4), Axel Tuchenhagen (7) und Florian Mayr (8) sowie ein Remis von Mannschaftsführer Matthias Schäfer (2) – auch hier wäre ein Sieg dringewesen – sorgten für eine scheinbar beruhigende 3-Punkte-Führung nach der ersten Zeitkontrolle. Doch nachdem Spitzenspieler Safet Terzic und Klaus Gschwendtner (6) schlechtere Endspiele nicht halten konnten, erlebte Fritz Absmaier (5) einen Blackout: In klar vorteilhafter Stellung stellte er einen Turm ein. Ein abschließendes Remis von Thomas Lochte sorgte für den 4:4-Endstand. Damit schrumpfte der Vorsprung auf den Letztrundengegner SK Freising von ehemals vier auf nur noch einen Punkt. In vier Wochen muss in der Domstadt daher mindestens ein Unentschieden her, um den Landesliga-Wiederaufstieg im vierten Versuch endlich zu schaffen.

In der gleichen Situation befindet sich Zugspitzligist TSV Gauting. Nachdem die Würmtaler bislang alle sieben Spiele gewinnen konnten, unterlagen sie beim Verfolger SC Gröbenzell II mit 3:5. Nur Alexander Wörl (5) und Sebastian Finsterwalder (8) konnten ihre Partien gewinnen, Frank Ipfelkofer (2) und Roland Edenhofer (7) erzielten Remisen. Damit sind die beiden Rivalen vor der letzten Runde mannschafts- und brettpunktgleich. So entscheidet, ob Gauting (gegen den SK Gräfelfing II) oder Gröbenzell II (beim TuS Geretsried) höher gewinnt.

Der SC Starnberg II, obgleich mit nur sieben Spielern angetreten, profitierte von einer schwachen Aufstellung des Angstgegners SC Unterpfaffenhofen-Germering II und setzte sich durch drei Siege von Kapitän Gerhard Strecker, Stefan Winkler und Alexander Kölmel (Bretter 5-7) sowie Remisen von Reinhard Popp, Johannes Schmied (der seinen 200.Mannschaftskampf bestritt), Clemens von Schmädel (2-4) sowie Florian Wenz (8) relativ locker mit 5:3 durch. Damit ist der angestrebte Klassenerhalt schon vor der letzten Partie bei den SF Murnau unter Dach und Fach.

Weiter zittern muss unterdessen der SC Herrsching in der Kreisklasse. Gegen den Tabellenführer SC Neuaubing gab es für die Ammerseer nicht viel zu holen. Den einzigen Erfolg landete Kurt Hähnlein (2), Unentschieden spielten Frank Alefs (3), Jan Polasek (4) und Peter Schützenberger (6). Für den Klassenerhalt reicht allerdings ein Unentschieden in der letzten Runde beim Tabellenletzten SK Weilheim II.

 

Aktuelles in Zahlen

 

Regionalliga Süd-Ost, 8.Runde: SC Starnberg - SG Vogtareuth/Prutting 4:4 (FM Terzic - Eybl 0:1, Schäfer - Haas remis, Lochte - Nagy remis, Wehr - Probst 1:0, Absmaier - Jaworek 0:1, Gschwendtner - Herrmann 0:1, Tuchenhagen - Stieber 1:0, Mayr - Rusche 1:0), TSV 1863 Trostberg - SK Freising 2:6, SC Bayerwald - SK Freilassing 8:0 kampflos, TuS Fürstenfeldbruck - SK Gräfelfing 3½:4½, SV Ilmmünster - SC Gröbenzell 2½:5½

 

1. SC Starnberg 8 13:3 37:27

2. SK Freising 8 12:4 36:28

3. SC Gröbenzell 8 11:5 35:29

4. SC Bayerwald 8 10:6 38:26

5. TSV 1863 Trostberg 8 8:8 29:35

6. SK Gräfelfing 8 7:9 31:33

7. SG Vogtareuth/Prutting 8 6:10 31½:32½

8. TuS Fürstenfeldbruck 8 5:11 30½:33½

9. SV Ilmmünster 8 5:11 29½:34½

10. SK Freilassing 8 3:13 22½:41½

 

Zugspitzliga, 8.Runde: SC Gröbenzell II - TSV Gauting 5:3 (FM Phildius - Kümpers 1:0, Reisinger - Ipfelkofer remis, Cerpnjak - Betz 1:0, Arzt - Wildt 1:0, Lengfeld - Wörl 0:1, Mandel - Flemming 1:0, Rauschmayer - Edenhofer remis, Lehnstädt - Finsterwalder 0:1), SC Starnberg II - SC Unterpf.-Germering II 5:3 (Feldbacher - Thiering 0:1 kampflos, Popp - Keßler remis, Schmied - Kern remis, von Schmädel - H.Marian remis, Strecker - F.Marian 1:0, Winkler - R.Marian 1:0, Kölmel - Knoller 1:0, Wenz - Titze remis), SK Gräfelfing II - SF Murnau 5:3, Turm Untermühlhausen - SK Wolfratshausen 1½:6½, SC Peiting - TuS Geretsried 1½:6½

 

1. TSV Gauting 8 14:2 39:25

SC Gröbenzell II 8 14:2 39:25

3. TuS Geretsried 8 10:6 36½:27½

4. SC Unterpf.-Germering II 8 9:7 34:30

5. SK Wolfratshausen 8 8:8 34½:29½

6. SC Starnberg II 8 8:8 31:33

7. SC Peiting 8 6:10 28:36

8. SK Gräfelfing II 8 5:11 28½:35½

9. SF Murnau 8 4:12 31½:32½

10. Turm Untermühlhausen 8 2:14 18:46

 

Kreisklasse, 8.Runde: SC Herrsching - SC Neuaubing 2½:5½ (Dr. Schöner 0, Hähnlein 1, Alefs remis, Dr. Polasek remis, Dr. Mittelstädt 0, Winkler 0, Schützenberger remis, Rusch 0), SF Olching - TV Tegernsee III 4½:3½, SK Wolfratshausen II - TuS Fürstenfeldbruck II 5½:2½, SC Unterpf.-Germering III - SK Weilheim II 4½:3½, SG Eichenau/Puchheim - TSV Oberammergau 2½:5½

 

1. SC Neuaubing 8 14:2 42:22

2. SG Eichenau/Puchheim 8 11:5 38:26

3. SF Olching 8 11:5 34½:29½

4. SC Unterpf.-Germering III 8 10:6 31:33

5. SK Wolfratshausen II 8 9:7 36½:27½

6. TSV Oberammergau 8 8:8 31:33

7. TV Tegernsee III 8 6:10 28½:35½

8. SC Herrsching 8 5:11 29:35

9. TuS Fürstenfeldbruck II 8 4:12 22½:41½

10. SK Weilheim II 8 2:14 27:37