Starnberger SZ, 26.03.2004

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Starker Schlussspurt von Gauting II

Lochte gewinnt Dähne-Pokal zum neunten Mal

 

Starnberg – Die zweite Schach-Mannschaft des TSV Gauting hat in der A-Klasse Nord mit einem beachtlichen Endspurt (drei Siege, ein Unentschieden) den verpatzten Saison-Start mit drei Niederlagen vergessen gemacht. Das Team um Ulrich Sperber ließ dem Tabellennachbarn SC Hohenpeißenberg im letzten Match keine Chance und landete einen deutlichen 6:2-Erfolg. Nach einer Stunde führten die Würmtaler nach Siegen von Hermann Thaler (Brett 6), Anna Reeves (8) und Toni Stigler (kampflos an 2) bereits mit 3:0, weitere Erfolge von Stefan Lante (4) und Alexander Fischer-Brandies (5) sowie Remisen durch Sebastian Finsterwalder (1) und Herbert Dietrich (7) sorgten für die Entscheidung. Sperber selbst musste nach fast sechs Stunden die einzige Niederlage hinnehmen. Damit erreichten die Gautinger in Schlussklassement mit 7:7 Punkten den vierten Platz. Erfolgreichster Punktesammler wurde Sebastian Finsterwalder, der am Spitzenbrett starke fünf Punkte aus sieben Partien erreichte. In die Kreisklasse steigt verlustpunktfrei der SC Gröbenzell III auf, in die B-Klasse absteigen muss der SC Neuaubing II.

Im Finale des Dähne-Pokals auf Kreisebene standen sich einmal mehr Thomas Lochte vom SC Starnberg und der Gautinger Volker Wildt gegenüber. Nach einem Remis in der Turnierpartie konnte sich der Starnberger in den Blitzpartien durchsetzen und für die Bezirksebene qualifizieren. Lochte gewann den Cup damit zum neunten Mal, muss allerdings noch lange kämpfen, um Rekordhalter Wildt einzuholen, der bereits 18 Mal triumphierte.

 

Aktuelles in Zahlen

 

A-Klasse Nord, 7.Runde: TSV Gauting II - SC Hohenpeißenberg 6:2 (Finsterwalder - Graf remis, Stigler - Krinninger 1:0 kampflos, Sperber - Blum 0:1, Lante - Bothe 1:0, Fischer-Brandies - Scherzl 1:0, Thaler - Jais 1:0, Dietrich - Schelle remis, Reeves - Fuchs 1:0), SK Gräfelfing III - SF Windach 4½:3½, SK Garmisch-Partenk. - SC Gröbenzell III 3:5, SC Neuaubing II - SG Eichenau/Puchh. II 3½:4½

 

Endstand:

 

1. SC Gröbenzell III 7 14:0 39½:16½

2. SK Garmisch-Partenk. 7 10:4 32½:23½

3. SK Gräfelfing III 7 10:4 29:27

4. TSV Gauting II 7 7:7 27½:28½

5. SC Hohenpeißenberg 7 6:8 26:30

6. SF Windach 7 4:10 24:32

7. SG Eichenau/Puchh. II 7 4:10 23:33

8. SC Neuaubing II 7 1:13 22½:33½