Starnberger Merkur, 11.03.2004

 

Gauting zum Siebten

TSV-Schachspieler siegen weiter

 

Murnau/Gauting (msc) – Die Schachspieler des TSV Gauting rücken dem Aufstieg in die Bezirksliga immer näher. Beim SC Murnau gewannen die Würmtaler mit 5:3 auch ihr siebtes Match in der Zugspitzliga und bleiben damit Tabellenführer. Den vierten Auswärts- triumph der Saison machten Siege von Ulrich Kümpers (Brett eins), Christoph Klamp (3), Volker Wildt (4), Achim Flemming (6) und Roland Edenhofer (7) perfekt. Ihren Vorsprung auf Aufstiegs- konkurrent SC Gröbenzell II konnten die TSV-Akteure aber nicht ausbauen. Denn die Gröbenzeller siegten ihrerseits 6:2 beim SC Peiting und liegen zwei Runden vor Saisonende weiter zwei Zähler hinter Gauting. In drei Wochen treffen beide Teams aufeinander.

Um den Abstieg aus der Zugspitzliga muss dagegen die zweite Mannschaft des SC Starnberg fürchten. Stark ersatzgeschwächt verlor das Team beim SC Wolfratshausen 2,5:5,5. Dabei holte nur Stefan Winkler (5) einen vollen Zähler. Harald Feldbacher (1), Rüdiger von Saldern (3) und Clemens von Schmädel (4) spielten Remis. Durch die Niederlage rutschten die Seestädter auf den siebten Tabellenplatz ab, von einem Abstiegsplatz trennen sie noch drei Punkte.

Gar nur einen Zähler ist der SC Herrsching in der Kreisklasse von der Abstiegszone entfernt. Beim SC Oberammergau unterlagen die Seestädter mit 2,5:5,5 und fielen auf Rang acht zurück.