SZ, Starnberger Neueste Nachrichten, 15.1.02

Nur unentschieden gegen sechs Gegner

Starnberg – Die vierte Mannschaft des Schachclubs Starnberg eröffnete das Jahr mit einem Heimspiel gegen den TuS Fürstenfeldbruck III. Mannschaftsführer Johannes Schmied war in der beneidenswerten Lage, zehn Spieler zur Verfügung zu haben, während die Gäste nur zu sechst anreisten. Doch neben den kampflosen Erfolgen von Florian Wenz und Ingo Nagel (Bretter 4 und 6) standen auf der Habenseite nur noch zwei klare Siege an den Spitzenbrettern durch Schmied und Stefan Winkler. Christian Wenz, Otto Daxlberger und die beiden Jugendlichen Alexander Kölmel und Sebastian Barthmes wussten mit ihren teils aussichtsreichen Stellungen nichts anzufangen und verloren. Unter dem Strich stand ein 4:4-Unentschieden. Man behauptete damit den dritten Tabellenplatz.

Johannes von Casimir