Starnberger SZ, 17.02.2004

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Ein Warnschuss zur rechten Zeit

Gauting gewinnt Spitzenspiel

 

Starnberg – Für die erste Mannschaft des Schachclubs Starnberg wachsen die Bäume nicht in den Himmel. Der bislang verlustpunktfreie Tabellenführer der Regionalliga Süd-Ost erreichte gegen den SK Gräfelfing ein etwas glückliches 4:4-Unentschieden. Den einzigen Sieg holte Florian Mayr an Brett 8. Von den sechs Remisspielern musste sich Thomas Lochte (3) den halben Punkt am härtesten erkämpfen, Mannschaftskapitän Matthias Schäfer (2) hätte allerdings in der letzten laufenden Partie fast noch den Sieg sicherstellen können. Zu einem günstigen Zeitpunkt wurden die Kreisstädter daran erinnert, dass der Landesliga-Aufstieg kein Selbstläufer wird. Drei Runden vor Schluss führt der SC allerdings immer noch mit drei Punkten Vorsprung auf den Letztrundengegner SK Freising. Um es nicht wieder auf so ein „Finale“ ankommen zu lassen, können die Starnberger in drei Wochen beim Tabellenletzten SK Freilassing eine Vorentscheidung herbeiführen.

Der TSV Gauting marschiert in der Zugspitzliga weiterhin unbeirrt Richtung Bezirksliga-Aufstieg. Gegen den bislang ärgsten Verfolger, den SC Unterpfaffenhofen-Germering II, konnte im sechsten Spiel der sechste ungefährdete Sieg eingefahren werden. Sieggaranten waren diesmal die vorderen Bretter (Ulrich Kümpers, Frank Ipfelkofer, Volker Betz und Christoph Klamp), die allesamt gewannen. Die restlichen Punkte zum 5½:2½-Erfolg holten Sebastian Finsterwalder (8) und Alexander Wörl (Remis an Brett 6). Neuer Tabellenzweiter ist mit zwei Punkten Rückstand der SC Gröbenzell II, der die Würmtaler in der achten Runde zum entscheidenden Duell empfängt. Zuvor ist für den TSV ein Sieg bei den SF Murnau Pflicht.

Der SC Starnberg II geriet gegen den TuS Geretsried zur ersten Zeitkontrolle mit 1:4 in Rückstand (Remisen durch Reinhard Popp (2) und Clemens von Schmädel (4)), hätte diesen allerdings fast noch wettgemacht. Johannes Schmied (3) und Johannes von Casimir (5) erkämpften nach fast sechs Stunden aus schlechteren Stellungen noch zwei Siege, weniger Glück hatte allerdings Stefan Winkler, der an Brett 6 überzog und passen musste. Mit 6:6 Punkten ist der Klassenerhalt noch nicht gesichert, die Chancen stehen mit vier Punkten Vorsprung aber weiterhin gut. Nächster Gegner ist der SK Wolfratshausen, der zuletzt mit vier Niederlagen in Folge völlig unter Form agierte.

Der SC Herrsching hat in der Kreisklasse nach einer 3:5-Heimniederlage gegen die SG Eichenau/Puchheim nur noch einen Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Es gewannen Frank Alefs (3) und Peter Schützenberger (6), unentschieden spielten Harald Rott (2) und Dr. Marie-Luise Mittelstädt (4). Das nächste Match beim Tabellennachbarn TSV Oberammergau avanciert damit schon zum „Vier-Punkte-Spiel“.

 

Aktuelles in Zahlen

 

Regionalliga Süd-Ost, 6.Runde: SC Starnberg - SK Gräfelfing 4:4 (FM Terzic - FM Riedel remis, Schäfer - Gesing remis, Lochte - Hofmann remis, Wehr - Hock remis, Absmaier - Luft 0:1, Gschwendtner - Habdank remis, Tuchenhagen - Sörgel remis, Mayr - Burkhardt 1:0), TSV 1863 Trostberg - SG Vogtareuth/Prutting 5:3, SK Freising - SK Freilassing 5½:2½, SC Bayerwald - SC Gröbenzell 4:4, TuS Fürstenfeldbruck - SV Ilmmünster 4:4

 

1. SC Starnberg 6 11:1 29:19

2. SK Freising 6 8:4 25:23

3. SC Gröbenzell 6 7:5 25:23

4. TSV 1863 Trostberg 6 7:5 23:25

5. SC Bayerwald 6 6:6 25½:22½

6. SG Vogtareuth/Prutting 6 5:7 24½:23½

7. TuS Fürstenfeldbruck 6 5:7 23½:24½

8. SK Gräfelfing 6 5:7 23:25

9. SV Ilmmünster 6 4:8 23:25

10. SK Freilassing 6 2:10 18½:29½

 

Zugspitzliga, 6.Runde: TSV Gauting - SC Unterpf.-Germering II 5½:2½ (Kümpers - Thiering 1:0, Ipfelkofer - Köhl 1:0, Betz - Neumüller 1:0, Klamp - Farsakh 1:0, Wildt - Leserer 0:1, Wörl - Keßler remis, Flemming - Kern 0:1, Finsterwalder - Marian 1:0), SC Starnberg II - TuS Geretsried 3:5 (Feldbacher - Klinger 0:1, Popp - Motl remis, Schmied - Vogt 1:0, von Schmädel - Stoffel remis, von Casimir - Brandl 1:0, Winkler - Reitinger 0:1, Schallöhr - Klinger 0:1, Heinrichsen - Opalic 0:1), SC Gröbenzell II - SF Murnau 5:3, SK Gräfelfing II - SK Wolfratshausen 4½:3½, Turm Untermühlhausen - SC Peiting 3½:4½

 

1. TSV Gauting 6 12:0 31:17

2. SC Gröbenzell II 6 10:2 28:20

3. SC Unterpf.-Germering II 6 8:4 27:21

4. SC Peiting 6 6:6 24½:23½

5. SC Starnberg II 6 6:6 23½:24½

6. TuS Geretsried 6 6:6 22:26

7. SF Murnau 6 4:8 25½:22½

8. SK Wolfratshausen 6 4:8 22½:25½

9. SK Gräfelfing II 6 2:10 19½:28½

10. Turm Untermühlhausen 6 2:10 16½:31½

 

Kreisklasse, 6.Runde: SC Herrsching - SG Eichenau/Puchheim 3:5 (Hähnlein 0, Rott remis, Alefs 1, Mittelstädt remis, Winkler 0, Schützenberger 1, Koch 0, Spitschan 0), SF Olching - TuS Fürstenfeldbruck II 6:2, TV Tegernsee III - SK Weilheim II 5½:2½, SK Wolfratshausen II - SC Neuaubing 3:5, SC Unterpf.-Germering III - TSV Oberammergau 6:2

 

1. SC Neuaubing 6 12:0 33:15

2. SG Eichenau/Puchheim 6 11:1 32:16

3. SF Olching 6 7:5 25½:22½

4. SC Unterpf.-Germering III 6 6:6 22:26

5. SK Wolfratshausen II 6 5:7 25½:22½

6. SC Herrsching 6 5:7 24:24

7. TSV Oberammergau 6 4:8 20:28

8. TV Tegernsee III 6 4:8 19½:28½

9. TuS Fürstenfeldbruck II 6 4:8 17½:30½

10. SK Weilheim II 6 2:10 21:27