Starnberger SZ, 09.02.2004

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Wildt holt Klinik-Cup nach Gauting

 

Starnberg – In der dritten Auflage ging der Wanderpokal des Klinikums Starnberg wirklich auf Wanderschaft: Mit Volker Wildt vom TSV Gauting gewann erstmalig ein Nicht-Starnberger das Schnellschach-Turnier. Mit 18 Teilnehmern wurde außerdem ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Wildt lehrte seine jüngeren Konkurrenten das Fürchten und stand bereits eine Runde vor Schluss als Sieger fest. Titelverteidiger Klaus Gschwendtner erreichte mit einem halben Punkt Rückstand Platz zwei vor Rüdiger von Saldern, der dem Turniersieger in der Schlussrunde die einzige Niederlage beibringen konnte.

 

Aktuelles in Zahlen

 

3.Schnellschach-Pokal des Klinikums Starnberg

 

1. Volker Wildt TSV Gauting 28,5 191,0

2. Klaus Gschwendtner SC Starnberg 5 27,5 185,0

3. Rüdiger von Saldern SC Starnberg 5 25,5 180,5

4. Reinhold Pohle SC Starnberg 30,5 184,0

5. Harald Feldbacher SC Starnberg 29,5 188,5

6. Stefan Winkler SC Starnberg 4 26,0 182,5

7. Florian Mayr SC Starnberg 4 26,0 167,0

8. Alexander Wörl TSV Gauting 4 25,0 166,0

9. Alexander Albrecht TSV Gauting 4 22,5 167,0

10. Johannes Schmied SC Starnberg 29,5 177,0

11. Ulrich Kümpers TSV Gauting 26,5 184,0

12. Peter Heinrichsen SC Starnberg 3 23,5 168,5

13. Hans Werner SC Herrsching 3 20,5 167,0

14. Franz Albrecht SC Starnberg 3 18,5 161,0

15. Andreas Chowanetz SC Starnberg 22,0 161,5

16. Ingo Nagel SC Starnberg 20,5 156,5

17. Moritz Scheidl SC Starnberg 20,0 148,5

18. Darya Hayit SC Starnberg 0 19,0 151,5