Starnberger Merkur, 28.01.2004

Jugendliche Matchwinner

Schach: Starnberg und Gauting siegen

 

Starnberg (msc) – In der U16-Kreisliga kennt Moritz Scheidl Triumphe bereits: drei Partien, drei Siege. Bei den Erwachsenen musste das 15-jährige Starnberger Schachtalent dagegen bis zum 3. Spieltag der B-Klasse Süd warten, bis ihm dort der ersehnte erste Punktgewinn gelang. Mit seinem Erfolg am achten Brett trug Scheidl maßgeblich zum 5,5:2,5-Heimsieg des SC Starnberg III gegen die dritte Auswahl des SK Weilheim bei. Neben ihm gewannen Stefan Winkler (1), Anna Gödel (5), Christoph Gruber (6) und Hans Humbert (7). Für Mannschaftsführerin Susanna Bauer (4) sprang ein Remis heraus. Durch den zweiten Saisonsieg festigten die Seestädter ihren zweiten Tabellenplatz. Auf Rang fünf gefallen ist dagegen der SC Herrsching II. Beim SC Großweil setzte es eine 2:6-Pleite, bei der nur Hansjörg Spitschan (1), Armin Pfeiffer (2), Reinhard Thorenz (4) und Peter Enigl (5) jeweils mit Remisen punkten konnten.

Die gelungene Nachwuchsarbeit machte sich hingegen für die zweite Auswahl des TSV Gauting im Auswärtsspiel bei A-Klasse-Nord-Konkurrent SV Windach bezahlt. Nachdem die Würmtaler durch einen Sieg von Thomas Hartmann (5) in Führung gegangen waren und Sebastian Finsterwalder (1), Ulrich Sperber (2), Stephan Lante (3), Vereinspräsident Hermann Thaler (4), Herbert Dietrich (6) und Klaus Müller jeweils durch Remisen den Status Quo aufrecht erhalten hatten, sorgte die 17-jährige Anna Reeves für die Entscheidung. Mit einem sehenswerten Turmopfer stellte sie den 5:3-Endstand und gleichzeitig den ersten Saisonsieg des Teams her. In der Tabelle kletterte Gauting II auf Platz sechs.

Dass Jugend aber nicht immer Erfolg hat, erfährt derzeit die dritte Gautinger Mannschaft, eine reine Nachwuchs-Auswahl, in der B-Klasse Nord. Gegen den SC Olching II hagelte es mit einem 1:7 die dritte Niederlage in Folge. Damit zieren die Jung-Würmtaler weiter punktelos das Ende der Tabelle.