Starnberger Merkur, 08.12.2003

 

Bauers Triumph

Starnberg III siegt, Gauting patzt doppelt

 

Herrsching (msc) – In ihrer Partie musste sich Susanna Bauer mit Remis begnügen. Dennoch war die 18-jährige Starnbergerin die eigentliche Gewinnerin beim B-Klasse-Süd-Derby zwischen der zweiten Auswahl des Schachclubs Herrsching und der dritten Garde des SC Starnberg. Denn durch den 5,5:2,5-Erfolg der Kreisstädter konnte Bauer, die seit dieser Saison das Team leitet, ihren ersten Erfolg als Mannschaftsführerin feiern. Ihr Dank galt besonders Stefan Winkler (Brett 2), Peter Heinrichsen (3), Anna Gödel (7) und Christoph Gruber (8), die gewannen. Für halbe Zähler sorgten neben Bauer (6) auch Alex Kölmel (4) und Peter Rodinger (5). Durch den klaren Erfolg kletterten die Starnberger auf Tabellenplatz zwei.

Ein doppeltes Desaster erlebten dagegen der TSV Gauting. In der A-Klasse Nord blamierte sich die zweite Vereinsgarde bei der 2,5:5,5-Heimpleite gegen den SK Gräfelfing III. Da die Würmtaler an den hinteren fünf Brettern nur Niederlagen kassierten, nutzten die Siege von Anton Stigler (2) und Uli Sperber (3) sowie das Remis von Sebastian Finsterwalder (1) wenig. Noch schlimmer erging es Gauting III, die in der B-Klasse Nord vom SC Bad Tölz mit 6,5:1,5 deklassiert wurden. Beide Gautinger Teams stehen in ihren Ligen nun an letzter Stelle.