Starnberger SZ, 27.11.2003

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Die „Bank“ richtet es wieder

Starnberg und Gauting weiter mit weißer Weste

 

Starnberg – Mannschaftsführer Matthias Schäfer hatte die „Verantwortlichen“ für den lupenreinen Saisonstart in der Regionalliga Süd-Ost schnell ausgemacht: Wieder einmal holten die Spieler an den hinteren Brettern die Kastanien für die erste Mannschaft des Schachclubs Starnberg aus dem Feuer. Beim umkämpften 5:3-Erfolg in Fürstenfeldbruck gewann Klaus Gschwendtner an Brett 6 seine dritte Partie, Florian Mayr behielt an Brett 8 die Oberhand und Thomas Lochte (3) deutete mit einem weiteren Erfolg ansteigende Form an. Nach Remisen an den Spitzenbrettern durch Safet Terzic und Matthias Schäfer holte Martin Fuchs den entscheidenden Sieg an Brett 7. Dort vertrat er nach langer Spielpause Axel Tuchenhagen und setzte sich in einer Positionspartie überzeugend durch. Stephan Wehr (4) und Fritz Absmaier (5) verloren. Nach drei Runden führt der SC die Tabelle mit 6:0 Punkten vor dem Erzrivalen SC Gröbenzell (5:1) an.

In der Zugspitzliga konnte der TSV Gauting beim SC Peiting einen wichtigen 4½:3½-Sieg landen. Ulrich Kümpers (1), Christoph Klamp (3), Alexander Wörl (5) und Roland Edenhofer (7) konnten ihren „Weißaufschlag“ nutzen, während die „Schwarzen“ Frank Ipfelkofer (2), Volker Wildt (4) und Sebastian Finsterwalder (8) den Kürzeren zogen. Das entscheidende Remis sicherte sich Achim Flemming (5). Der vermeintliche Hauptrivale SK Wolfratshausen kam daheim gegen den SC Unterpfaffenhofen-Germering II überraschend deutlich mit 2:6 unter die Räder. Damit teilen sich Germering II und Gauting mit 6:0 Punkten die Tabellenspitze, die entscheidenden Aufstiegs-Duelle erwarten die Würmtaler im Januar.

Andere Sorgen hat der SC Starnberg II. Gegen den stark aufgestellten SC Gröbenzell II setzte es für die ersatzgeschwächte Mannschaft eine 2½:5½-Heimschlappe. Einzig Mannschaftsführer Gerhard Strecker (4) und Stefan Winkler (5) konnten ihre Partien gewinnen, Rüdiger von Saldern (2) erkämpfte ein Remis. Mit 2:4 Punkten steht wie schon in den vergangenen Jahren erst einmal Abstiegskampf auf dem Programm.

Keine Chance hatte der SC Herrsching in der Kreisklasse beim 1½:6½ gegen den SK Wolfratshausen II. Der einzige Sieg von Frank Alefs (4) kam kampflos zustande, ansonsten konnte nur noch Kurt Hähnlein ein Remis erreichen.

 

Aktuelles in Zahlen

 

Regionalliga Süd-Ost, 3.Runde: TuS Fürstenfeldbruck - SC Starnberg 3:5 (FM Stumpf - FM Terzic remis, Schlosser - Schäfer remis, Klein - Lochte 0:1, Riehl - Wehr 1:0, Rath - Absmaier 1:0, Heimann - Gschwendtner 0:1, Wilhelm - Fuchs 0:1, S.Leonardy - Mayr 0:1), SC Bayerwald - TSV 1863 Trostberg 4:4, SV Ilmmünster - SK Freising 4:4, SC Gröbenzell - SG Vogtareuth/Prutting 5:3, SK Gräfelfing - SK Freilassing 4½:3½

 

1. SC Starnberg 3 6:0 15½:8½

2. SC Gröbenzell 3 5:1 14:10

3. SC Bayerwald 3 3:3 13½:10½

4. SV Ilmmünster 3 3:3 12:12

SK Gräfelfing 3 3:3 12:12

6. SK Freising 3 3:3 10½:13½

TSV 1863 Trostberg 3 3:3 10½:13½

8. SK Freilassing 3 2:4 11:13

SG Vogtareuth/Prutting 3 2:4 11:13

10. TuS Fürstenfeldbruck 3 0:6 10:14

 

Zugspitzliga, 3.Runde: SC Starnberg II - SC Gröbenzell II 2½:5½ (Feldbacher - Kramer 0:1, von Saldern - Reisinger remis, von Schmädel - Cerpnjak 0:1, Strecker - Kaftan 1:0, Winkler - Lengfeld 1:0, Schallöhr - Mandel 0:1, Kölmel - Lehnstädt 0:1, Bauer - Ziesenböck 0:1), SC Peiting - TSV Gauting 3½:4½ (Friebel - Kümpers 0:1, H.Schmid - Ipfelkofer 1:0, Kratschmar - Klamp 0:1, Bleichner - Wildt 1:0, Neumann - Wörl 0:1, Hüttner - Flemming remis, Lindauer - Edenhofer 0:1, Richter - Finsterwalder 1:0), Turm Untermühlhausen - SK Gräfelfing II 4½:3½, TuS Geretsried - SF Murnau 4½:3½, SK Wolfratshausen - SC Unterpf.-Germering II 2:6

 

1. SC Unterpf.-Germering II 3 6:0 16½:7½

2. TSV Gauting 3 6:0 15½:8½

3. SK Wolfratshausen 3 4:2 13½:10½

4. SC Gröbenzell II 3 4:2 13:11

5. SF Murnau 3 2:4 13½:10½

6. SC Peiting 3 2:4 11½:12½

7. SC Starnberg II 3 2:4 10½:13½

8. Turm Untermühlhausen 3 2:4 8:16

TuS Geretsried 3 2:4 8:16

10. SK Gräfelfing II 3 0:6 10:14

 

Kreisklasse, 3.Runde: SC Herrsching - SK Wolfratshausen II 1½:6½ (Schöner 0, Hähnlein remis, Rott 0, Alefs 1 (kampflos), Winkler 0, Schützenberger 0, Koch 0, Rusch 0), SC Unterpf.-Germering III - SF Olching 4½:3½, SG Eichenau/Puchheim - TV Tegernsee III 6:2, TSV Oberammergau - TuS Fürstenfeldbruck II 4:4, SC Neuaubing - SK Weilheim II 4½:3½

 

1. SG Eichenau/Puchheim 3 6:0 17:7

2. SC Neuaubing 3 6:0 16:8

3. SK Wolfratshausen II 3 4:2 15:9

4. SC Unterpf.-Germering III 3 4:2 11½:12½

5. TuS Fürstenfeldbruck II 3 3:3 10:14

6. SC Herrsching 3 2:4 11½:12½

7. SF Olching 3 2:4 11:13

8. TSV Oberammergau 3 2:4 10:14

9. SK Weilheim II 3 1:5 11:13

10. TV Tegernsee III 3 0:6 7:17