Starnberger Merkur, 13.11.2003

 

Drei gewinnt

Schach: Kreis-Teams erfolgreich

 

Gauting (msc) – Gleich drei Schach-Teams aus dem Landkreis durften am zweiten Spieltag in ihren Ligen feiern. Am meisten Anlass dazu gab’s in Gauting: Die TSV-Equipe deklassierte Zugspitzliga-Konkurrent SC Untermühlhausen mit 6:2 und schob sich verlustpunktfrei auf den zweiten Tabellenplatz. Für die Würmtaler siegten Ali Wörl (Brett 4), Achim Flemming (5), Roland Edenhofer (6), Sebastian Finsterwalder (7) und Herbert Dietrich (8). Frank Ipfelkofer (1) und Volker Wildt (3) steuerten Remisen bei. In der Auftaktrunde waren die Gautinger für die zweite Garde des SC Starnberg zu stark gewesen, letztere konnte sich jetzt mit einem 5:3-Erfolg beim SK Gräfelfing II rehabilitieren. Für volle Zähler sorgten Rüdiger von Saldern (4), Clemens von Schmädel (5), Knut Schallöhr (7) und Alex Kölmel (8). Harald Feldbacher (1) und Reinhard Popp (2) trennten sich von ihren Gegnern remis.

Ebenfalls ihren ersten Saisonsieg machten in der Kreisklasse die Spieler des SC Herrsching perfekt. Beim TV Tegernsee III gewannen sie souverän 6,5:1,5. Neben einem kampflosen Erfolg von Christoph Schöner (1) triumphierten Frank Alefs (4), Peter Schützenberger (5), Peter Rusch (7) und Hans Werner (8). Mit Punkteteilungen gaben sich Kurt Hähnlein (2), Harald Rott (3) und Dieter Koch (6) zufrieden. Die Herrschinger sind damit neuer Tabellendritter.