SZ, Starnberger Neueste Nachrichten 19.12.01

Derby an Starnberg

Starnberg – Die dritte Mannschaft des Schachclubs Starnberg musste am vierten Spieltag der A-Klasse Nord beim Tabellen-Dritten TSV Gauting II ihre Tabellenführung verteidigen. Die Derby-Rivalen kannten sich sehr gut, spielt doch die Hälfte der Gautinger Mannschaft bei der Starnberger Stadtmeisterschaft mit. Durch einen schnellen Sieg von Thomas Hartmann gegen Otto Daxlberger an Brett 8 gingen die Gastgeber in Führung. Johannes Schmied musste sich gegen Stephan Lante (Brett 5) mit einem Remis zufrieden geben. Durch einen Endspielerfolg über Herbert Dietrich konnte Klaus Königer (Brett 4) anschließend ausgleichen, doch der ehemalige Starnberger Andreas Breiter sorgte an Brett 7 gegen Andreas Chowanetz für die erneute Führung der Gautinger. Klaus Müller (Brett 6) verlor dann jedoch gegen Rudolf Heil eine zunächst bessere Stellung, womit erneut Gleichstand erreicht war. Die Waage neigte sich dann endgültig zugunsten der Gäste, als Alexander Fischer-Brandies an Brett 3 gegen Johannes von Casimir fehlerhaft in ein Bauernendspiel abwickelte. Der Starnberger ließ sich diese Siegchance, im Gegensatz zu vorherigen Runden, nicht mehr nehmen. Für den Siegpunkt sorgte Hans-Georg Uffelmann am Spitzenbrett mit einer überzeugenden Leistung gegen Sebastian Finsterwalder. Auch Gerhard Strecker (Brett 2) kämpfte noch um den vollen Punkt, sein Gegner Ulrich Sperber konnte sich aber nach scharfem Partieverlauf ins Dauerschach retten. Nach diesem 5:3-Erfolg überwintern die Starnberger verlustpunktfrei an der Tabellenspitze mit drei Punkten Vorsprung auf die Gautinger und den TuS Geretsried II.

Johannes von Casimir