Starnberger SZ, 15.05.2003

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Favoriten geben sich keine Blöße

Starnberg – In der sechsten und vorletzten Runde der Clubmeisterschaft des Schachclubs Starnberg wurden die Führenden ihrer Favoritenrolle gerecht. Stephan Wehr gelang gegen Knut Schallöhr sein fünfter Sieg, und auch Klaus Gschwendtner (gegen Gerhard Strecker) und Matthias Schäfer (kampflos gegen Florian Mayr) gewannen ihre Partien. Vor der Schlussrunde führt Wehr (5½) weiterhin mit einem Punkt Vorsprung auf Gschwendtner und Schäfer. Titelverteidiger Gschwendtner trifft allerdings in der letzten Runde in zwei Wochen mit den weißen Steinen auf Wehr und könnte mit einem Sieg noch nach Wertung vorbeiziehen.

In Gruppe D gab es einen Führungswechsel. Stefan Sommer unterlag Hans Humbert, lachende Dritte war Anna Gödel, die mit einem Sieg gegen Darya Hayit nun die besten Chancen auf den Aufstieg hat. Moritz Scheidl gewann seine erste Partie gegen Patrick Schuder kampflos.

 

Aktuelles in Zahlen

 

Clubmeisterschaft des SC Starnberg, 6.Runde

 

Gruppe A: Wehr - Schallöhr 1:0, Mayr - Schäfer 0:1 kampflos, Strecker - Gschwendtner 0:1

Stand: 1. Wehr 5½/6, 2.-3. Schäfer, Gschwendtner je 4½/6

Gruppe C, Nachholpartie: Mehlfeld - Nagel 1:0

Endstand: 1. Kölmel 4½, 2. Werner 4, 3. Mehlfeld 3, 4. Nagel 2, 5. Dolch 1½, 6. Daxlberger 0

Gruppe D: Hayit - Gödel 0:1, Schuder - Scheidl 0:1 kampflos, Sommer - Humbert 0:1, Schupfner spielfrei

Stand: 1. Gödel 4/5, 2. Humbert 4/6, 3. Sommer 3/5