Starnberger SZ, 05.04.2003

 

Johannes von Casimir

 

Schach

 

Starnberger Mannschaften und Weilheim souverän
Kein Happy-End für Gauting

 

Starnberg – Zum dritten Mal in Folge heißt der Vizemeister der Regionalliga Süd-Ost SC Starnberg. Mit einem in der Höhe glücklichen, aber nie gefährdeten 6½:1½-Erfolg beim Tabellennachbarn TuS Fürstenfeldbruck gelang der Mannschaft von Matthias Schäfer nach zuletzt drei Niederlagen ein versöhnlicher Saisonabschluss. Spitzenspieler Safet Terzic trennte sich an seinem 60. Geburtstag von GM Hans-Joachim Hecht remis, das gleiche Ergebnis erreichten Thomas Lochte und Schäfer an den Brettern 2 und 3. An den Positionen 4-8 schafften Klaus Gschwendtner, Axel Tuchenhagen, Ivica Rajic, Florian Mayr und Stephan Wehr fünf Siege. Erfolgreichste Punktesammler waren in diesem Jahr Ivica Rajic (7/9), Florian Mayr (6½/8) und Axel Tuchenhagen (6½/9). Spitzenreiter Post-SV Dorfen war schon zuvor uneinholbar.

In der Bezirksliga Oberbayern verpasste der TSV Gauting nur hauchdünn den Klassenerhalt. Gegen die SG Traunstein/Traunreuth gewannen Frank Ipfelkofer (Brett 2), Volker Betz (3) und Sebastian Finsterwalder (8), Ulrich Kümpers (1) und Volker Wildt (6) holten Remisen. Durch Niederlagen von Alexander Wörl (4), Achim Flemming (5) und Toni Stigler (7) kamen die Würmtaler aber nicht über ein 4:4 hinaus. Weil Konkurrent SK Freising II zeitgleich gewann, blieb Gauting auf dem neunten Platz hängen und muss nächste Saison wieder in der Zugspitzliga antreten. Ein halber Punkt mehr hätte Platz acht und den Klassenerhalt bedeutet.

In umgekehrter Richtung marschiert der SK Weilheim. Bei den SF Murnau gelang mit einem überzeugenden 7:1 der achte Sieg im achten Match. Nur Olaf Heinzel (1) und Josef Hart (5) gaben Remisen ab, Bernhard Bayer (2), Marian Kantorik (3), Frantisek Lisko (4), Achim Spieker (6), Herbert Fröhlich (7) und Walid Shahin (kampflos an 8) gaben sich keine Blöße.

Der SC Starnberg II wurde im Derby gegen den SC Herrsching seiner Favoritenrolle gerecht. Beim 6:2-Erfolg gingen die ersten vier Bretter (Fritz Absmaier - Christoph Schöner, Harald Feldbacher kampflos, Johannes Schmied - Karl-Heinz Winkler, Johannes von Casimir - Harald Rott) sämtlich an die Gastgeber. An den hinteren Brettern erreichten Marie-Luise Mittelstädt und Dieter Koch gegen Gerhard Strecker und Knut Schallöhr zwei Remisen. Einen weiteren Punkt für Starnberg holte etwas überraschend Stefan Winkler gegen Kurt Hähnlein. Der „Ehrentreffer“ für die Gäste vom Ammersee gelang Frank Alefs gegen Alexander Kölmel. Nach dem fünften Sieg in Folge behauptet sich Starnberg auf Platz vier, Herrsching blieb auf dem vorletzten Platz, hat aber gute Chancen, in den letzten beiden Runden durch Siege gegen die direkten Konkurrenten Gräfelfing II und Tegernsee III die Klasse zu halten.

 

Aktuelles in Zahlen

 

Regionalliga Süd-Ost, 9. und letzte Runde: TuS Fürstenfeldbruck - SC Starnberg 1½:6½ (Hecht - Terzic remis, Stumpf - Lochte remis, Hecht - Schäfer remis, Schlosser - Gschwendtner 0:1, Baier - Tuchenhagen 0:1, Klein - Rajic 0:1, Riehl - Mayr 0:1, Rath - Wehr 0:1), PSV Dorfen - SK Landshut 4:4, SK Freising - TSV Trostberg 4:4, TV Freyung - SK Freilassing 3:5, SG Vogtareuth/Prutting - SC Straubing 5:3

 

Endstand:

 

1. PSV Dorfen 9 16:2 43½:28½

2. SC Starnberg I 9 12:6 44:28

3. SK Freilassing 9 11:7 38:34

4. TuS Fürstenfeldbruck 9 10:8 38:34

5. SG Vogtareuth/Prutting 9 9:9 36½:35½

6. SK Freising 9 9:9 36:36

7. TSV Trostberg 9 8:10 34:38

8. SK Landshut 9 7:11 35:37

9. SC Straubing 9 7:11 31:41

10. TV Freyung 9 1:17 24:48

 

Bezirksliga Oberbayern, 9. und letzte Runde: Vogtareuth/Prutting II - SV Ilmmünster 1½:6½, SG Pang/Rosenheim II - SU Ebersberg/Grafing 5½:2½, TSV Gauting - SG Traunstein/Traunreuth 4:4 (Kümpers - Westermeier remis, Ipfelkofer - Glück 1:0, Betz - Sandner 1:0, Wörl - Obermeier 0:1, Flemming - Omerovic 0:1, Wildt - Anawenter remis, Stigler - Zehfuß 0:1, Finsterwalder - Wohner 1:0), SK Waldkraiburg - SC Unterpf.-Germering 4:4, SK Freising II - SK Bruckmühl 4½:3½

 

Endstand:

 

1. SV Ilmmünster 9 15:3 42½:29½

2. SG Pang/Rosenheim II 9 14:4 45½:26½

3. SU Ebersberg/Grafing 9 13:5 40½:31½

4. SG Traunstein/Traunreuth 9 11:7 40½:31½

5. SK Bruckmühl 9 9:9 35½:36½

6. SK Waldkraiburg 9 8:10 34½:37½

7. SC Unterpf.-Germering 9 7:11 37½:34½

8. SK Freising II 9 7:11 31½:40½

9. TSV Gauting 9 6:12 36:36

10. Vogtareuth/Prutting II 9 0:18 16:56

 

Zugspitzliga, 9.Runde: SF Murnau - SK Weilheim 1:7 (Jannasch - Heinzel remis, Krafzik - Bayer 0:1, Mühlig-Versen - Kantorik 0:1, Erler - Lisko 0:1, Spahija - Hart remis, Michels - Spieker 0:1, Heinlein - Fröhlich 0:1, Will - Shahin 0:1 kampflos), SC Starnberg II - SC Herrsching 6:2 (Absmaier - Schöner 1:0, Feldbacher - Polasek 1:0 kampflos, Schmied - Winkler 1:0, von Casimir - Rott 1:0, Strecker - Mittelstädt remis, Schallöhr - Koch remis, Winkler - Hähnlein 1:0, Kölmel - Alefs 0:1), TuS Geretsried - SG Eichenau/Puchheim 6½:1½, SC Peiting - Unterpf.-Germering II 2½:5½, SK Gräfelfing II - TV Tegernsee III 6:2, SK Wolfratshausen spielfrei

 

1. SK Weilheim 8 16:0 42½:21½

2. SK Wolfratshausen 8 14:2 42:22

3. TuS Geretsried 9 14:4 49:23

4. SC Starnberg II 8 12:4 41½:22½

5. SC Peiting 8 9:7 32:32

6. Unterpf.-Germering II 8 8:8 34½:29½

7. SF Murnau 8 7:9 28:35

8. SK Gräfelfing II 8 4:12 26½:37½

9. SG Eichenau/Puchheim 8 3:13 22:42

10. SC Herrsching 8 2:14 22:42

11. TV Tegernsee III 9 1:17 19:52